Mittwoch, Juli 17, 2024
spot_img
StartPolizei / FeuerwehrBetrug bei angeblichem „Bitcoin“ Kauf.

Betrug bei angeblichem „Bitcoin“ Kauf.

Auf einer Handelsseite für Bitcoin im Internet hatte der 44-jährige Geschädigte mit einer unbekannten Person Kontakt aufgenommen, um sog. Bitcoin zu kaufen. Der Geschädigte vereinbarte bei diesem Geschäft 0,16 Bitcoin für etwa 4600 EUR unter dem Versprechen des Betrügers, dass Geld angeblich doppelt zurückzubekommen, zu kaufen. Den doppelten Betrag vor Augen setzte jegliche Vorsicht aus und der Geschädigte überwies das Geld. Als er weder Bitcoins noch den doppelten Überweisungsbetrag überwiesen bekam, bemerkte er den Betrug.

Mainburg / Steinbach. Müll auf Feld abgeladen.

Ein unbekannter Täter hat innerhalb der letzten Tage unerlaubt eine Vielzahl von alten Fahrzeugteilen auf einem Feld zwischen Steinbach und Oberhinzing abgeladen. Der Feldpächter hatte die Fahrzeugteile am 20.09.2023 bemerkt und die Polizei informiert.

Die Fahrzeugteile stammen von einem alten VW Transporter in grün.

Hinweise auf den Täter oder verdächtige Wahrnehmungen in dem Bereich nimmt die Polizeiinspektion Mainburg unter der Tel. 08751/86330 entgegen.

Pressebericht vom 21.09.2023 Polizeiinspektion Mainburg

Bild von mohamed Hassan auf Pixabay

verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen