Mittwoch, Juli 17, 2024
spot_img
StartPolizei / FeuerwehrKennzeichendiebstahl

Kennzeichendiebstahl

DINGOLFING, LKR. DINGOLFING-LANDAU.

Im Zeitraum vom 15.07.2023 23:00 Uhr und dem 16.07.2023 21:00 Uhr wurde in der Oberen Stadt ein Kennzeichen entwendet. Das italienische EU-Kennzeichen war am Heck eines schwarzen VW Lupo angebracht gewesen. Unbekannte Täter bauten es ab und entwendeten es.

Im etwa gleichen Tatzeitraum wurden in der Teplitzer Straße beide Dingolfinger Kennzeichen von einem schwarzen Chevrolet entwendet. Das Fahrzeug war am Straßenrand geparkt gewesen.

Die Polizei Dingolfing nahm die Diebstähle auf und ermittelt nun. Ob ein Zusammenhang zwischen beiden Taten besteht, ist Gegenstand der Ermittlungen. 500153238

Hinweise an die Polizei Dingolfing unter 08731/31440.

Graffiti-Schmiererei

DINGOLFING, LKR. DINGOLFING-LANDAU.

Im Zeitraum vom 13.07.2023 und dem 14.07.2023 wurde in der Unterführung zwischen Rennstraße und Tannenstraße von einem bisher unbekannten Täter ein Hakenkreuz in blauer Farbe an die Wand gesprüht. Die Polizei Dingolfing ermittelt nun wegen Sachbeschädigung und der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger und terroristischer Organisationen. 500156235

Hinweise zum Sprayer nimmt die Polizei unter 08731/31440 entgegen.

Fahrraddiebstahl

DINGOLFING, LKR. DINGOLFING-LANDAU

Im Zeitraum vom 15.07.2023 20:00 Uhr und dem 16.07.2023 07:00 Uhr entwendete ein bisher unbekannter Täter ein Fahrrad in der Danziger Straße. Das Fahrrad, ein grau/blaues E-Bike der Marke Bulls Typ Six 50 Evo, wurde vor dem Haus des Eigentümers, mit einem Fahrradschloss versperrt, abgestellt. Von dort wurde es entwendet. Die Polizei ermittelt nun. 005928236

Hinweise nimmt die Polizei Dingolfing unter 08731/31440 entgegen.

Wildunfall zu spät gemeldet

GOTTFRIEDING, LKR. DINGOLFING-LANDAU

Am 16.07.2023 gegen 12:30 Uhr erschien ein 42-jähriger Mann bei der Polizeiinspektion Dingolfing und meldete einen Wildunfall. Bei der Aufnahme des Unfalles stellte sich heraus, dass der Unfall mit einem Reh bereits um 01:00 Uhr nachts passierte. Das vermutlich verletzte Reh rannte von der Unfallstelle weg. Der 42-Jährige kontaktierte jedoch nicht unverzüglich die Polizei oder den zuständigen Jagdpächter. Gegen ihn wurde nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Verstoßes gegen das bayerische Jagdgesetz eingeleitet. Ihn erwartet ein Bußgeld. 005927237

Pressebericht der PI Dingolfing vom 17.07.2023

Bild: Bundespolizeidirektion München

verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen