Mittwoch, Juli 17, 2024
spot_img
StartPolizei / FeuerwehrStadt ehrt langjährige Rettungskräfte

Stadt ehrt langjährige Rettungskräfte

Dienstzeitenehrung im Rathaus: Auszeichnung für langjährigen Dienst bei Feuerwehr und Technischem Hilfswerk

BAYREUTH – Oberbürgermeister Thomas Ebersberger hat stellvertretend für den Bayerischen Innenminister bei einer Feierstunde im Rathaus Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr sowie des Technischen Hilfswerks (THW) für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Mit Wolfgang Hacker von der Abteilung Innere Stadt der Freiwilligen Feuerwehr Bayreuth und Jürgen Laddach vom THW konnten gleich zwei Mitstreiter der Rettungsorganisationen für jeweils 50 Jahre aktiven Dienst ausgezeichnet werden. Weitere vier Feuerwehrdienstleistende zeichnete der Oberbürgermeister für eine 40-jährige Dienstzeit, acht Feuerwehrangehörige und ein weiteres THW-Mitglied für eine 25-jährige Dienstzeit aus.

An der Feierstunde nahmen unter anderem der Ehrenvorsitzende des Freiwilligen Feuerwehr (FFW), Ehrenbürger und Altoberbürgermeister Dr. Dieter Mronz, der FFW-Vorsitzende Thomas Bauske, Stadtbrandrat Ralph Herrmann, Stadtbrandinspektor Stephan Fößel sowie der THW-Ortsbeauftragte Tony Schindhelm teil. 

„Feuerwehren können sich auf zwei wesentliche Säulen stützen. Zum einen sind dies die hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, zum anderen die vielen Ehrenamtlichen, die dafür sorgen, dass bei Unglücksfällen, bei Bränden oder auch bei Großveranstaltungen mit herausragendem Engagement Hilfe oder Unterstützung geleistet wird,“ so Ebersberger. „Mit persönlichen Vorteilen, das wissen wir alle, ist ein solches Engagement nicht verbunden. Im Gegenteil, die Helferinnen und Helfer opfern unter Zurückstellung vieler persönlicher Interessen Zeit und auch Geld, um ihren Mitmenschen zu helfen.“

Der Oberbürgermeister dankte in diesem Zusammenhang auch den Familien, Lebenspartnern, Kindern, Freunden und dem gesamten Umfeld der zu ehrenden Feuerwehrmitglieder für deren Verständnis und Unterstützung. „Manchmal sind es gerade die Angehörigen oder Freunde, die nach einem belastenden Einsatz Sorge dafür tragen, dass das Erlebte verarbeitet werden kann.“

Für 50 Jahre aktiven Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr wurde Wolfgang Hacker mit dem Großen Ehrenzeichen geehrt. Gleiches gilt Jürgen Laddach, der sich ebenfalls seit 50 Jahren im THW Ortsverband Bayreuth engagiert.

Für 40 Jahre aktiven Dienst bei der Freiwilligen Feuerwehr gab es das Ehrenzeichen in Gold für Norbert Bär, Wolfgang Reindl, Norbert Dederl und Peter Faltenbacher.

Für 25 Jahre aktiven Dienst schließlich zeichnete der Oberbürgermeister die Feuerwehr-Einsatzkräfte Markus Strömsdörfer, Christian Schuh, Stefan Schuh, Thomas Brosy, Uwe Lappe, Robert Ramming, Julius Wendel und Alexander Popp mit dem Ehrenzeichen in Silber aus. Ebenfalls das Ehrenzeichen in Silber gab es zudem für Sven Voigt vom THW-Ortsverband Bayreuth. 

Bild: Stadt Bayreuth

verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen