Sonntag, Mai 26, 2024
spot_img
StartBildung und Schulen„Tere“, Estland!

„Tere“, Estland!

30 Jahre Schüleraustausch der Mädchenrealschule Rosenheim mit Vỡru

Rosenheim. „Tere!“ – schon an diesem Wort lässt sich eine gewisse Ähnlichkeit zwischen estnisch und oberbayerisch erkennen. Denn egal ob „Tere“ oder „Habedere“, beide Ausdrücke stehen für eine herzliche Begrüßung. Und herzlich ist er, der Schüleraustausch zwischen einer Schule aus dem estnischen Vỡru und der Städtischen Mädchenrealschule Rosenheim. Und das bereits seit 30 Jahren! 1993 reisten zum ersten Mal 25 Estländer nach Rosenheim. Renate Herrberg hatte damals mit Sirje Parv den Schüleraustausch ins Leben gerufen und den Grundstein für eine tiefe Länderfreundschaft gelegt.

Heuer ging es für zwölf Schülerinnen und die Lehrkräfte Barbara Utz und Philipp Baumgärtner endlich wieder nach Vỡru, in den Südosten Estlands. Auch wenn sich die Anreise und die Infrastruktur vor Ort grundlegend geändert haben, einige Dinge sind unverändert geblieben: die große Herzlichkeit und die liebenswerte Gastfreundschaft der Esten sowie die unverwechselbare Ruhe.

Eine Woche lang lernte die MRS-Reisegruppe viel über die Sprache, Geschichte, Kultur ihres Gastlandes, genoss die Schönheit der estnischen Natur und vor allem knüpften die Schülerinnen Freundschaften, die hoffentlich lange halten werden.

Fotos: MRS – Schülerinnen bei der Gruppenarbeit und bei einem Ausflug ins Schullandheim nach Rõuge

verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen