Donnerstag, Juni 20, 2024
spot_img
StartPolizei / FeuerwehrVersuchter Telefonbetrug – mutmaßliche Geldabholerin festgenommen

Versuchter Telefonbetrug – mutmaßliche Geldabholerin festgenommen

GEMEINDEBEREICH WEGSCHEID, LKR. PASSAU. Telefonbetrüger haben am Dienstag (28.11.2023) erneut versucht, eine 78-jährige Frau um eine hohe Summe Bargeld zu bringen.

Nach einem fast 2-stündigen Telefonat mit den Telefonbetrügern, in dem der 78-jährigen Frau u. a. mitgeteilt wurde, dass ihr Sohn ein Mädchen bei einem schweren Verkehrsunfall im Raum Miesbach verletzt haben sollte. Die Rentner müsse, um eine drohende Haftstrafe des Sohnes eine Kaution in 6-stelliger Höhe bezahlen, die im Anschluss von einer Mitarbeiterin des Amtsgerichts Miesbach abgeholt werden sollte.

Seniorin reagiert richtig und beendet Telefongespräch

Nachdem die Frau Geld bezahlen sollten, beendete sie richtigerweise die weiteren Telefonate und verständigte ihren Sohn sowie die Polizeiinspektion Hauzenberg, die sofort die notwendigen Ermittlungen eingeleitet hat. Im Zuge der folgenden Ermittlungen zu dem geplanten Betrug wurde zwischenzeitlich bei der Polizeiinspektion Passau bekannt, dass die mutmaßliche Abholerin mit einem Taxi vom Passauer Hauptbahnhof in Richtung Gemeindebereich Wegscheid unterwegs sei. Das Taxi konnte im Rahmen der Fahndung von Kräften der Bundespolizei im Stadtgebiet Passau angehalten und die Abholerin, eine 26-jährige Frau aus Polen, vorläufig festgenommen.

Die Kriminalpolizeiinspektion Niederbayern hat die Ermittlungen zu dem versuchten Betrug übernommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Passau erging mittlerweile Haftbefehl gegen die 29-jährige Frau wegen des dringenden Tatverdachts des versuchten gewerbsmäßigen Betruges als Mitglied einer Band. Die Frau ist nach Vorführung beim Amtsgericht Passau am Mittwoch (29.11.2023) in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert worden.

Das der sog. „Call-Centerbetrug“ nach wie vor hoch aktuell ist belegen nachfolgende Fallzahlen für den Bereich Niederbayern sowie die Gesamtschadenssumme 2021 und 2022.

Begehungsweise20212022absolutrelativ
Call-Centerbetrug
Enkeltrick/Schockanrufe
Gesamtzahl der Fälle
Vermögensschaden
971
324
1.295
1.927.079 €
1.021
1.146
2.167
2.095.128 €
50
822
872
168.049 €
5,1 %
253,7 %
67,3 %
8,7 %

29.11.2023, Polizeipräsidium Niederbayern
Bild von Sabine van Erp auf Pixabay

verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen