Mittwoch, Juli 24, 2024
spot_img
StartSozialesSüßes bringt Bares: Kiwanis spenden 4200 Euro aus Krapfenverkauf

Süßes bringt Bares: Kiwanis spenden 4200 Euro aus Krapfenverkauf

BAYREUTH – Über 4200 Euro dürfen sich die Mädchen und Jungen des Projekts „Inklusionskinder treffen Integrationskinder“ freuen. Das Geld stammt aus der Aktion „Bayreuther Rosenmontag Krapfenschmaus für Bayreuther Kinder“, die der Kiwanis Club Bayreuth-Obermain in diesem Jahr zum fünften Mal organisiert hatte. Dabei lieferten die Mitglieder des Kiwanis Clubs am Rosenmontag Faschingskrapfen der Geseeser Landbäckerei an Bayreuther Unternehmen für deren Mitarbeitenden, Kunden und Kollegen.

Im Rathaus übergaben der Präsident des Kiwanis Club Bayreuth-Obermain, Klaus-Peter Peters, und Vize-Präsident Markus Keil die Spende an Oberbürgermeister Thomas Ebersberger, den Integrationsbeauftragten der Stadt Bayreuth, Ibukun Koussemou, und Behindertenbeauftragte Bettina Wurzel. Zusammen mit den Kooperationspartnern Sevtap Okyay, Ehrenamtsbeauftragte des Landesbunds für Vogel und Naturschutz (LBV), und Irene von Weth, die Geschäftsführerin des Paritätischen Wohlfahrtsverbands, wird dieses Projekt durchgeführt. Der Oberbürgermeister dankte dem Kiwanis Club Bayreuth-Obermain für dessen Engagement. „Der Einsatz des Kiwanis Clubs für Kinder und Jugendliche ist im höchsten Maße vorbildlich und hilft denjenigen, die am meisten Unterstützung brauchen“, so Ebersberger.

Bei dem Projekt „Inklusionskinder treffen Integrationskinder“ treffen sich Geschwisterkinder von Kindern mit Behinderung und Kinder mit Migrationshintergrund am Lindenhof zum spielerischen Kennenlernen der Tiere und der Natur. Das Projekt richtet sich an Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren aus der Stadt und dem Landkreis Bayreuth.

Bildunterschrift: Sie freuten sich über die 4200 Euro-Spende des Kiwanis Club Bayreuth-Obermain für das Projekt „Inklusionskinder treffen Integrationskinder“: (v. li.) Vizepräsident Markus Keil, die Ehrenamtsbeauftragte des Landesbunds für Vogel und Naturschutz, Sevtap Okyay, Kiwanis Club-Präsident Klaus-Peter Peters, Oberbürgermeister Thomas Ebersberger, Behindertenbeauftragte Bettina Wurzel und Integrationsbeauftragter Ibukun Koussemou.

Bild: Stadt Bayreuth

verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen