Dienstag, April 23, 2024
spot_img
StartKulturFilm13. Deutsch-Deutsche Filmtage

13. Deutsch-Deutsche Filmtage

Zum 13. Mal bieten die Deutsch-Deutschen Filmtage ein vielfältiges Programm. Die Veranstaltung findet dieses Jahr vom 17. bis 21. November 2023 im Central Kino in Hof und im Capitol Kino in Plauen statt. Insgesamt zehn Dokumentar- und Spielfilme flimmern dabei bei freiem Eintritt über die Leinwände. Nach jedem Film findet ein vertiefendes Gespräch mit Zeitzeugen oder den Filmemachern statt. Den Organisatoren Steffi Behncke und Jürgen Stader ist es gelungen, mit Aelrun Goette und Wolfgang Ettlich zwei Filmpreisträger der Stadt Hof als Gäste zu gewinnen. Außerdem haben die Schauspielerin Nina Kronjäger und der frühere DDR-Wintersportler und Olympiateilnehmer Claus Tuchscherer ihr Kommen zugesagt. Zu den Highlights zählt in diesem Jahr die Gesprächsrunde mit dem ehemaligen Bundestagspräsidenten und Bundesminister a.D. Dr. Wolfgang Schäuble und dem damaligen ARD-Chefredakteur Thomas Baumann am Freitag, 17. November 2023, um 16:00 Uhr im Hofer Central Kino.

Eine Dokumentation über das Leben und Sterben des Diktators Josef Stalin, ein Film über Honeckers Jagdrevier, ein Rückblick auf die Heimerziehung in den Jugendwerkhöfen der DDR, Flucht und Verrat eines ostdeutschen Spitzensportlers oder eine Produktion über den Volksaufstand von 1953 – das sind nur einige der Themen des Programms. 

Die Deutsch-Deutschen Filmtage sind mittlerweile eine feste Größe im Rahmen der Erinnerungskultur der beiden Partnerstädte Hof und Plauen. Dabei werden programmlich und politisch alle möglichen Facetten der jüngeren deutschen Geschichte beleuchtet. Ob Kalter Krieg, Mauerbau, Friedliche Revolution oder Grenzöffnung und Deutsche Einheit – die Macher der Filmtage suchen jedes Jahr spannende Filme über die Lebensumstände im ehemals geteilten Deutschland und präsentieren zudem Menschen, die etwas zu sagen haben. Der Stellenwert dieser Filmtage wird auch deutlich, wenn man sich die Liste der bundesweiten Kooperationspartner ansieht: So gehört u.a. die Bundesstiftung Aufarbeitung genauso zu den Unterstützern wie die Landeszentralen für politische Bildung in Bayern und Sachsen, der Verein „Gegen Vergessen – Für Demokratie“, die „Deutsche Gesellschaft“ und die Sächsische Landesbeauftragte zur Aufarbeitung der SED-Diktatur.       

Das komplette Programm der Deutsch-Deutschen Filmtage ist auf der Homepage www.hof-plauen-89.de finden. Telefonische Auskünfte im Hofer Rathaus erteilt Jürgen Stader unter 09281/815-1116. 

Foto: Die Hofer Oberbürgermeisterin Eva Döhla und Oberbürgermeister der Stadt Plauen Steffen Zenner präsentieren das diesjährige Filmtage-Plakat (Stadt Hof).

verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen