Dienstag, April 23, 2024
spot_img
StartSozialesVölkerverständigung durch Sport

Völkerverständigung durch Sport

Lions-Adventskalender fördert deutsch-französischen Austausch des Rudervereins

Landshut. Der diesjährige Adventskalender des Lions Club Landshut unterstützt die Jugendarbeit von 16 Sportvereinen in der Region. Denn heuer ist der Sport in allen Facetten mit seinen vielfältigen, positiven Auswirkungen auf Gesundheit, Sozialgesellschaft und Völkerverständigung das Schwerpunktthema der Benefizaktion. Ein Projekt, in das der Erlös fließt, ist ein interkultureller Jugendaustausch im Rudersport zwischen dem Landshuter Ruderverein und dem Ruderclub SNC aus Compiègne, der französischen Partnerstadt von Landshut.

„Wir wollen im nächsten Jahr nicht nur ein internationales Trainingslager veranstalten, sondern freundschaftliche Begegnungen zwischen deutschen und französischen Jugendlichen fördern“, sagt Florian Aichinger, Vorsitzender des Landshuter Rudervereins. So soll es nicht nur zusammen mit den französischen Sportkameraden aufs Wasser gehen, sondern Landshuter Jugendliche werden auch bei den Familien der Sportler wohnen und es wird einen gemeinsamen Grillabend geben. Zudem besucht die Landshuter Gruppe die historische Gedenkstätte im Wald von Compiègne mit dem Eisenbahnwagon, in dem Deutschland die Kapitulation im ersten Weltkrieg erklärt hat.

„Dieses Engagement ist gerade angesichts der aktuellen Kriege in und nahe Europa und wegen des flächendeckenden Zulaufs für rechtsextreme Parteien auf dem ganzen Kontinent ein wichtiges Zeichen für mehr Miteinander über Ländergrenzen hinweg. Dafür steht auch die Organisation der Lions weltweit und darum fördern wir dieses Projekt sehr gerne“, sagt Lions-Vizepräsident Andreas Köhl.

Der Adventskalender des Lions Club Landshut bietet dieses Jahr die Chance auf Preise im Gesamtwert von mehr als 24.000 Euro. Dazu gehören ein E-Bike für rund 4700 Euro (von Zweirad Pritscher), ein 1500-Euro-Anhänger mit Diamant (von Kortmann Meisterschmuck), ein BMX-Rad im Wert von 1500 Euro (von MT Ossner), eine 1000-Euro-Brille (von Optik Kramschuster) und viele andere tolle Geld- und Sachgewinne.

Zu kaufen gibt es den Lions-Adventskalender für nur 6 Euro bei der Bäckerei Mareis, der Landshuter Zeitung, Buch Dietl, Bücher Pustet, Hugendubel, Oberpaur, im Fitnesscenter Fit Plus und in der Tourist-Info im Rathaus.

So funktioniert der Kalender: Hinter jedem Türchen stecken ein hochwertiger Sachpreis und zwei weitere Sachpreise im Wert von rund 50 bis 300 Euro. Die Gewinnnummern für die einzelnen Preise werden im Dezember täglich in der Landshuter Zeitung sowie online unter www.landshuter-adventskalender.de bekannt gegeben. Wer die passende Gewinnnummer hinter dem ersten Kalendertürchen stehen hat, bekommt den Preis.

Die Sachpreise und Gutscheine für die Sachpreise können gegen Vorlage des Originalkalenders mit der entsprechenden Gewinnnummer bis 31. Januar 2024 in der Kanzlei Küffner & Partner, Neustadt 532-533, in Landshut abgeholt werden.

Bildtext:

Freuen sich auf den Austausch junger Rudersportler aus Landshut und der Partnerstadt Compiègne (von links): Quirin Vogl und Emma Six (Teilnehmer), Lions-Kalenderorganisator Dr. Alexander Beck, Lions-Vizepräsident Andreas Köhl, Florian Aichinger, Vorsitzender des Landshuter Rudervereins, und Trainer Dr. Winfried Benda. (Foto: Lions Club Landshut)

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen