Freitag, Juni 21, 2024
spot_img
StartSozialesErfolgreiche Geburtstagsaktion: 6885 Euro stärken die Solidarität

Erfolgreiche Geburtstagsaktion: 6885 Euro stärken die Solidarität

Über viele Gratulanten und Glückwünsche durfte sich Landrat Sebastian Straubel anlässlich seines 40. Geburtstages freuen – jetzt freuen sich die Stiftung für krebskranke Kinder Coburg sowie der Kreisfeuerverband Coburg über kräftige finanzielle Unterstützung des  Landrats für ihre segensreiche Arbeit.

Sebastian Straubel hatte die Besucher seiner Geburtstagsfeier im Juli gebeten, auf Geschenke zu verzichten und stattdessen die beiden Organisationen finanziell zu unterstützen. Das Ergebnis konnte sich mehr als nur sehen lassen: Bei der Spendenübergabe im Landratsamt erhielt Kreisbrandrat Stefan Püls einen Scheck über 2195 Euro, in Namen der Stiftung für krebskranke Kinder nahm der Stiftungsvorsitzende, Uwe Rendigs, 4690 Euro entgegen.

Wofür die Spenden verwendet werden, ist schon beschlossene Sache: Uwe Rendigs berichtete dem Landrat, dass die Coburger Stiftung aktuell 19 Familien mit krebskranken Kindern betreut. Neben den kleinen Patienten selbst unterstützt die Stiftung auch deren Geschwister. „Wir organisieren für diese immer wieder Feste und Besuche in Freizeitpark. Da können wir die finanzielle Unterstützung sehr gut gebrauchen“, berichtete Rendigs. „Sehr, sehr dankbar“, zeigte sich auch Stefan Püls. Der Kreisbrand kündigte an, dass der Kreisfeuerwehrband die Spende des Landrats bei der Ausbildung im Bereich der Kinder- und Jugendfeuerwehren einsetzen wird. Diese sei schließlich die Basis dafür, dass die Feuerwehren mit ihrem Dienst im Ehrenamt ihre Aufgabe des Brandschutzes zuverlässig auch in Zukunft erfüllen können.

Der Dank des Landrats selbst galt den vielen Spendern, die mit ihrer Großzügigkeit den tollen Erlös der Geburtstags-Aktion erst möglich gemacht haben. Jeder einzelne Cent, das versicherte Sebastian Straubel, sei bei der Stiftung für krebskranke Kinder und dem Feuerwehrnachwuchs gut angelegtes Geld: „Wir unterstützen damit Personen und Organisationen, die sich im Ehrenamt engagieren und Menschen in Not zur Seite stehen. Tatkraft und Solidarität sind das, was unsere Gesellschaft braucht. Dafür stehen, neben vielen anderen Organisationen und Vereinen, auch die Feuerwehren und die Stiftung für krebskranke Kinder.“

Bildunterschrift: Den Erlös des Spendenaufrufs anlässlich seines 40. Geburtstages hat Landrat Sebastian Straubel an Kreisbrandrat Stefan Püls (links) und Uwe Rendigs (rechts) von der Stiftung für krebskranke Kinder Coburg weitergegeben.

Foto: Landratsamt Coburg/Berthold Köhler

verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen