Mittwoch, Februar 21, 2024
spot_img
StartUmwelt / NaturschutzHerbst- und Winterpflanzung in der Stadt Passau

Herbst- und Winterpflanzung in der Stadt Passau

Stadtgärtnerei lässt Stadtgebiet erblühen

Wenn sich der Sommer verabschiedet und der Herbst vor der Tür steht, wird die Stadtgärtnerei mit der Herbst- und Winterpflanzung tätig. So tragen auch heuer wieder ca. 20.000 Pflanzen dazu bei, dass auch über die Herbst- und Wintermonate Farbtupfer in der Stadt entstehen.

Folgende Pflanzen werden ab Mittwoch, den 11.10.2023 im Stadtgebiet ausgepflanzt:

2.000 Alpenveilchen
2.000 Calluna (Heide)
2.000 Stacheldraht
2.000 Hebe – Arten
1.000 Gaultheria (Scheinbeere)
1.000 Silberblatt
1.000 Mühlenbeckia
700 Heuchera (Purpurglöckchen)
500 Ziergräser klein
200 Pampasgräser
1.000 größere Strukturpflanzen (Kiefer, Ilex, Zuckerhutfichten …)

Verschiedene Gräser und Stauden sind mehrere Jahre wiederkehrend in den Beeten. Diese
werden nach dem Winter aus den Anlagen entnommen, eingetopft und in der Stadtgärtnerei gepflegt. Nächsten Herbst werden sie wieder ausgepflanzt.

Auch für zu Hause hat die Stadtgärtnerei Pflegetipps:

Der Oktober ist der beste Monat, um manche Ziergehölze, Sträucher und Hecken im Garten
zurückzuschneiden. Die Verletzung, die durch den Schnitt entstanden ist, kann so bis zum
Winter verheilen. Auch Beerensträucher wie Johannisbeeren und Stachelbeeren können
zurückgeschnitten werden.

Ebenso benötigt der Rasen noch einen letzten Schnitt, um gut durch den Winter zu kommen. Rosen, egal ob im Kübel oder Beet, können zur Hälfte beschnitten werden. Ein Rückschnitt ist jedoch auch im Frühling möglich. Bei Kübelpflanzen sollten alte Blüten und Saatstände entfernt werden. Das stärkt die Pflanzen und erleichtert das Überwintern draußen oder im Winterquartier.

Kübelpflanzen, die nicht winterhart sind, sollten am besten vor dem ersten Frost eingewintert werden. Immergrüne Kübelpflanzen wie Myrte oder Sternjasmin überwintern bei Temperaturen zwischen fünf und zehn Grad. Je kühler, desto dunkler kann der Raum sein. Heimische Kübelpflanzen wie Fuchsie oder Geranien überwintern in dunkleren Räumen, mit wenig Wasser, sofern die Temperaturen niedrig genug sind. Exotische Kübelpflanzen wie Oleander, Lorbeer oder Zitronen brauchen während der Winterruhe
ausreichend Licht und Wasser. Eine Temperatur von fünf bis zehn Grad ist ausreichend.

Bildunterschrift (Bildquelle: Stadt Passau):
Mitarbeiter der Stadtgärtnerei pflanzen für die Herbst- und Wintermonate.

verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen