Sonntag, Mai 26, 2024
spot_img
StartKulturLiteraturJugendliteraturpreis: Nominierte Werke werden ausgestellt

Jugendliteraturpreis: Nominierte Werke werden ausgestellt

Ab 21. Mai liegen die nominierten Titel für den „Deutschen Jugendliteraturpreis 2024“ in der Stadtbücherei im Salzstadel aus

Der „Deutsche Jugendliteraturpreis“ zeichnet seit 1956 jährlich herausragende Werke der Kinder- und Jugendliteratur aus. 15 Bücher gehen dieses Jahr um den Preis ins Rennen. Die Nominierungen sind ab Dienstag, 21. Mai, in der Stadtbücherei im Salzstadel in einer Ausstellung zu sehen. Im Anschluss daran, ab Montag, 24. Juni, werden die Titel in der Stadtbücherei Weilerstraße gezeigt.

Der Jugendleseclub der Stadtbücherei Landshut ist aktuell als einer von sechs Leseclubs aus ganz Deutschland Teil der Jugendjury für den „Deutschen Jugendliteraturpreis“ und nominiert in diesem Jahr das Buch „Stone Blind – Der Blick der Medusa“ von Natalie Hayes. Dieser Titel ist zeitgleich auch für den „Landshuter Jugendbuchpreis 2024“ nominiert. Daher kann er, anders als die für den „Deutschen Jugendliteraturpreis“ nominierten Bücher, schon vor Ende der Ausstellung entliehen werden. Alle 15 Jugendbücher, die in diesem Jahr im Rennen um den „Landshuter Jugendbuchpreis“ sind, können noch bis zu den Sommerferien in den Büchereien im Salzstadel und in der Weilerstraße entliehen und bewertet werden.

Schon seit Beginn war der „Deutsche Jugendliteraturpreis“ ein internationaler Preis. Neben deutschsprachigen Kinder- und Jugendbüchern können auch Titel fremdsprachiger Autoren eingereicht werden, sofern sie ins Deutsche übersetzt wurden. Für den Sonderpreis „Neue Talente“ hat die Jury 2024 Werke deutscher Übersetzerinnen und Übersetzer geprüft, die im vergangenen Jahr ihr erstes herausragendes Werk veröffentlicht haben. Am 18. Oktober werden die Sieger auf der Frankfurter Buchmesse bekannt gegeben.

Die Broschüre mit allen nominierten Titeln und den ausführlichen Jurybegründungen ist kostenlos in der Bücherei erhältlich. Weitere Informationen finden sich auf der Homepage des Arbeitskreises für Jugendliteratur, der den Preis auch in diesem Jahr ausrichtet, unter www.jugendliteratur.org/.

Die nominierte Buchauswahl ist zu den üblichen Öffnungszeiten der Stadtbücherei im Salzstadel zu sehen: dienstags, mittwochs und freitags von 10 bis 18 Uhr, donnerstags bis 19 Uhr sowie samstags bis 15 Uhr – ab 24. Juni dann in der Stadtbücherei Weilerstraße: montags, dienstags, mittwochs und freitags von 14 bis 18 Uhr.

Foto: Stadt Landshut (Verwendung mit Quellenangabe honorarfrei möglich)

Bildtext: Eine Auswahl der nominierten Titel für den „Deutschen Jugendliteraturpreis 2024“, die in der Stadtbücherei im Salzstadel ab 21. Mai ausgestellt sind.

verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen