Sonntag, Juli 14, 2024
spot_img
StartNiederbayernLandshutNeuer Belag für die Roßbachunterführung

Neuer Belag für die Roßbachunterführung

Mehr Sicherheit für Fußgänger und Radler: Asphaltschicht ersetzt das Granitpflaster

Die Roßbachunterführung hat einen neuen Straßenbelag und ist seit Donnerstag wieder für Fußgänger und Radfahrer freigegeben. Auf rund 100 Metern Länge ist das Granitpflaster in der Unterführung ausgebaut und durch eine Asphaltschicht ersetzt worden und bietet so mehr Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer.

Insbesondere bei Nässe ergibt sich durch den neuen Belag eine verbesserte Haftung. Das Regenwasser wird über Schächte abgeführt, wodurch der Niederschlag nicht mehr auf der Fahrbahn stehen bleibt. Ebenso wurde das Trennbord zwischen dem Gehweg und dem Radweg ausgebaut, sodass dort längs keine Kante mehr besteht. Abschließend folgen noch die Markierungsarbeiten. Die Baukosten betragen circa 85.000 Euro.

Die Unterführung unter der B11 ist Teil der wichtigen Radverbindung nach Achdorf und Kumhausen. Die Bauarbeiten für die Sanierung begannen in den Pfingstferien, mussten jedoch aufgrund des Hochwassers Anfang Juni kurzfristig unterbrochen werden.

Fotos: Stadt Landshut (Verwendung mit Quellenangabe honorarfrei möglich)

Bildtext: In der Roßbachunterführung ersetzt jetzt eine Asphaltschicht das bisherige Granitpflaster.

verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen