Montag, Juni 17, 2024
spot_img
StartUmwelt / NaturschutzEnergieberatung als Schlüssel:

Energieberatung als Schlüssel:

Druckerei auf dem Weg zur Energieeffizienz

Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt rasant an Bedeutung, und das nicht nur aus ökologischer, sondern auch aus betriebswirtschaftlicher Sicht. Es ist ein Paradigmenwechsel, der viele Branchen herausfordert. Eine dieser Branchen ist die Druckindustrie, die für ihren Betrieb erhebliche Mengen an Energie benötigt. Unterstützung bei dieser anspruchsvollen Aufgabe, effizienter und umweltfreundlicher zu werden, gibt es durch Energieberater.

Die Wirtschaftsförderung des Landkreises Coburg möchte den Unternehmen der Region ein aktives Angebot unterbreiten und organisiert deshalb in regelmäßigen Abständen, gemeinsam mit dem Klimaschutzmanagement des Landkreises sowie den beiden Wirtschaftskammern, Energieberatungen in den Firmen selbst. Zusammen mit einem Energieeffizienz-Experten gab es kürzlich im Rahmen dieser Energiesprechtage ein Initialgespräch bei „Louis Hofmann Druck und Verlagshaus GmbH & Co.KG“ in Sonnefeld. Ziel war es, der Druckerei Energiesparpotentiale aufzuzeigen.

Nach einem Erstgespräch, welches auch eine Führung durch das Unternehmen einschloss, führte Olaf Singendonk, der Energie-Effizienz-Experte der sinola GmbH, die Beteiligten in die Welt der Energieeffizienz und Fördermöglichkeiten ein. Und hier wurde schnell klar: Mit der richtigen Nutzung von Fördergeldern können erstaunliche Verbesserungen erzielt werden, welche sich schon nach kurzer Zeit lohnen.

Bereits vor der Energieberatung wurde in einem ersten Schritt die Beleuchtung in der Produktionshalle auf stromsparende LED-Technologie umgerüstet. Nun sind die Büros an der Reihe, und dank des passenden Antrags beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) wird diese Umrüstung unterstützt. Olaf Singendonk zeigte sich optimistisch: „Bereits nach 3 Jahren werden sich diese Kosten amortisieren.“

Die nächste Etappe der Maßnahmen im kommenden Jahr umfasst eine Dachsanierung in Kombination mit der Installation von Photovoltaik. Eine PV-Anlage mit fast 100 kW Leistung verspricht eine jährliche Energieeinsparung in einer Größenordnung von etwa 16.000 Euro. Diese Investition wird sich ebenfalls zeitnah, nämlich nach etwa 7,5 Jahren, gelohnt haben.

Die Geschäftsführer des traditionsreichen und bereits 1905 gegründeten Unternehmens, die Brüder André und Mirko Scheler, zeigten sich dankbar für das Angebot der Wirtschaftsförderung und den Besuch des Energieberaters. Ohne die Expertise des Fachmanns in Sachen Technik und Förderungen, wäre vermutlich nicht der passende Maßnahmenmix herausgekommen und wären Fördermöglichkeiten vielleicht auch nicht  genutzt worden. Nun sind die Geschäftsführer nicht nur froh über die erheblichen Kosteneinsparungen, sondern auch über den Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit, den diese Maßnahmen zukünftig leisten. Sie sehen sich auf dem richtigen, spannenden und zukunftsweisenden Weg, um ihr Unternehmen nicht nur effizienter und damit wettbewerbsfähig, sondern auch umweltfreundlicher zu gestalten. Zu den Kunden von Louis Hofmann zählen verschiedene Branchen, darunter Versicherungen, Automotive, Spielwaren und Verlage.

Die nächsten Energiesprechtage der Wirtschaftsförderung und des Klimaschutzmanagements des Landkreises Coburg finden am 17. Oktober (IHK-Betriebe) und 18. Oktober (HWK-Betriebe) statt.

Anmeldungen nimmt die Wirtschaftsförderung bis zum 10. Oktober online unter https://www.landkreis-coburg.de/formulare/form/alias/lracoburg/Energieberatung oder telefonisch unter 09561/415-5106 entgegen.

Bildunterschrift:

Sie setzen mit Unterstützung des Landkreises Coburg auf effizienten Einsatz von Energie: André (rechts) und Mirko Scheler, Geschäftsführer bei Louis Hofmann Druck in Sonnefeld.

Foto: Landratsamt Coburg

verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen