Freitag, Juni 14, 2024
spot_img

Gefahrenabwehr

DEGGENDORF. Betrunkenen ausgenüchtert.

Am Freitagabend löste ein 40-Jähriger aus Deggendorf mehrere Polizeieinsätze aus, da er im volltrunkenen Zustand in Deggendorf umherirrte und dabei ungeeignete Schlafplätze wählte. Dem 40-Jährigen wurde ein Platzverweis von einem Tankstellengelände in der Ruselstraße in Deggendorf erteilt, da er sich dort unberechtigt aufhielt. Kurz darauf wurde er schlafend in einer Hofeinfahrt in der Walchstraße angetroffen. Dort klagte er über Rückenschmerzen und wurde vorsorglich vom Rettungsdienst ins örtliche Klinikum verbracht. Nach kurzer Behandlung wurde der Mann entlassen und legte sich daraufhin zum Schlafen in die Einfahrt der Rettungsfahrzeuge. Die Ausnüchterung in der Haftzelle folgte, um weitere Gefahren zu unterbinden. (012216236, 012222231)

Fahrraddiebstahl

DEGGENDORF. Eigentümer findet sein gestohlenes Fahrrad.

Am Freitag, den 21.07.23, gegen 16:15 Uhr, verständigte ein 38-jähriger Deggendorfer die Polizei und teilte mit, dass er soeben sein gestohlenes Fahrrad am oberen Stadtplatz in Deggendorf vorgefunden hat. Das Herrenfahrrad mit Wert im unteren dreistelligen Bereich wurde dem 38-Jährigen im Verlaufe des letzten Monats von einem bislang unbekannten Täter entwendet. Der Diebstahl wurde vom Eigentümer noch nicht zur Anzeige gebracht. Ein Eigentumsnachweis wurde erbracht und der Eigentümer durfte das Fahrrad wieder mitnehmen. Die Ermittlungen wegen Fahrraddiebstahls wurden von der Polizei Deggendorf aufgenommen. (501894236)

22.07.2023 – Presse-Info Polizeiinspektion Deggendorf

Bild: Bundespolizeidirektion München

verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen