Montag, Juni 17, 2024
spot_img
StartKulturMusikJunge Musiktalente stellen ihr Können unter Beweis

Junge Musiktalente stellen ihr Können unter Beweis

Am Montag beginnt die Anmeldephase für den 61. Wettbewerb „Jugend musiziert“

Ab Montag, 16. Oktober, bis Mittwoch, 15. November, läuft die Anmeldung für den Wettbewerb „Jugend musiziert“ 2024. Alle Kinder und Jugendlichen sind eingeladen, ihr musikalisches Können als Solistinnen und Solisten oder im Ensemble auf einer Bühne zu zeigen.

„Jugend musiziert“ 2024 ist ausgeschrieben für die Solokategorien: Blasinstrumente, Zupfinstrumente, Bass (Pop), Musical, Orgel, Bağlama und Hackbrett. Die Ensemblekategorien lauten: Klavier vier- bis achthändig oder an zwei Klavieren, Duo: Klavier und ein Streichinstrument, Duo Kunstlied: Singstimme und Klavier, Schlagzeug-Ensemble. Als besondere Besetzungen werden gewertet: Werke der Klassik, Romantik, Spätromantik und des Impressionismus.

Die junge Kategorie „Jumu open“ ist offen für Teilnehmenden der Geburtsjahrgänge 2003 bis 2011. Hier ist die Beteiligung mit allen Instrumenten und Performances möglich, die durch bisherige „Jugend musiziert“-Kategorien nicht abgedeckt sind. So kann die Musik aus Genres stammen, die bisher für „Jugend musiziert“ tabu waren und sie kann sich mit anderen künstlerischen Sparten wie Tanz, Film oder Malerei verbinden. Die Teilnahme an „Jumu open“ beginnt direkt in einem der 16 Landeswettbewerbe.

Mit der Anmeldung zu „Jugend musiziert“ 2024 wird einiges ein bisschen anders, denn: „Jumu goes online!“ Die gesamte EDV-Architektur auf Regional-, Landes- und Bundesebene wird neu aufgestellt. Auch die gemeinsam von Regional-, Landes- und Bundesebene genutzte Website www.jugend-musiziert.orgwurde modernisiert und neu strukturiert. Nun findet man alle benötigten Infos noch einfacher.

Nach dem Bewerbungsschluss am 15. November startet der Wettbewerb „Jugend musiziert“ im Januar 2024 in mehr als 170 Regionen Deutschlands. Das Vorspielprogramm besteht aus Musik verschiedener Epochen. Je nach Alter und Kategorie dauert das Wettbewerbsvorspiel vor der Jury zwischen sechs und 30 Minuten. Musiziert wird um Punkte und Preise, wer mitmacht, erhält eine Urkunde, in der die erreichte Punktzahl dokumentiert ist. Wer im Regionalwettbewerb mindestens 23 von maximal 25 Punkten erhalten hat und älter als zehn Jahre ist, wird zur nächsthöheren Wettbewerbsebene weitergeleitet und nimmt im März an den Landeswettbewerben teil.

Das Punktesystem zur Bewertung der musikalisch-künstlerischen Leistungen gilt für alle drei Wettbewerbsebenen. Wer also auf Landesebene mindestens 23 Punkte erspielt und mindestens 13 Jahre alt ist, gehört dann zu denjenigen, die als erste Preisträgerinnen und Preisträger aller Bundesländer zum Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ vom 16. bis 22. Mai in der Hansestadt Lübeck eingeladen sind.

„Jugend musiziert“ ist nicht nur der größte Musikwettbewerb für junge Instrumentalisten und Sänger, sondern seit seiner Gründung 1963 auch ein Musikfest: Einander zuhören, voneinander lernen und gemeinsam musizieren sind die Schwerpunkte bei „Jugend musiziert“ und der Grund, weshalb im Lauf von 61 Jahren mehr als eine Million Kinder und Jugendliche teilgenommen haben.

Der Regionalwettbewerb für die Städte Landshut und Straubing sowie die Landkreise Dingolfing-Landau, Kelheim, Landshut und Straubing-Bogen findet in der Städtischen Musikschule Landshut am Samstag, 13., und Sonntag, 14. Januar 2024, statt.

© Foto: LangNet EDV

verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen