Mittwoch, April 17, 2024
spot_img
StartPolizei / FeuerwehrMann geht nach Platzverweis auf Polizisten los

Mann geht nach Platzverweis auf Polizisten los

PASSAU. Am gestrigen Freitag, gegen 11:50 Uhr, wurde am Klostergarten eine Polizeistreife auf einen Mann aufmerksam gemacht. Dieser soll am ZOB auf der Straße knieen und rumschreien. Als sich die Polizisten dem Mann näherten, lief dieser sogleich vor den Beamten davon, konnte jedoch nach wenigen Metern eingeholt und gestellt werden. Der 29-jährige Passauer verhielt sich gegenüber den Beamten zunächst aggressiv, konnte jedoch beruhigt werden. Als seine Freundin hinzukam und diese ebenfalls beruhigend auf den 29-Jährigen einwirkte, wurde diesem ein Platzverweis ausgesprochen und seine Freundin aufgefordert, ihren Freund nach Hause zu bringen.

Nachdem die Beamten dem Mann anschließend den Rücken zugewandt hatten, ging dieser erneut auf die Polizisten zu und versuchte gegen einen Beamten zu schlagen. Dies konnte die Freundin des Mannes jedoch abwehren, indem sie die erhobene Faust ihres Freundes festhielt. Der 29-Jährige wurde daraufhin abermals eindringlich aufgefordert, dem Platzverweis nachzukommen.

Der 29-Jährige suchte jedoch weiterhin Streit. Er ging am ZOB auf eine unbekannte Gruppe zu und geriet mit einem Mann aus der Gruppe in Streit. Im Verlauf des Streits holte der 29-Jährige abermals zum Schlag aus, verfehlte den Mann jedoch. Der Geschädigte selbst entfernte sich daraufhin sogleich.

Der 29-Jährige selbst wurde von den Beamten zu Boden gebracht, gefesselt und zur Polizeidienststelle verbracht.

Wie sich hier herausstellte, war der Mann bereits mehrfach in psychiatrischer Behandlung. Aufgrund seines gezeigten Verhaltens erging abermals eine Unterbringung in einem Bezirkskrankenhaus. Auf dem Weg dorthin spuckte der Mann noch mehrmals im Innenraum des Polizeitransportkombis gegen das Fahrzeuginnere.

Gegen den 29-Jährigen wird nun wegen diverser Straftaten ermittelt.

503501/7

Verkehrsunfall auf der B512 – Unfallverursacherin schwer verletzt

NEUHAUS AM INN, Lkr. Passau. Am Freitagvormittag, gegen 10:20 Uhr, ereignete sich auf der B512 zwischen Neuhaus am Inn und Mittich ein schwerer Verkehrsunfall.

Eine 79-jährige Passauerin befuhr zum Unfallzeitpunkt mit ihrem 3er BMW die B512 von Neuhaus am Inn in Richtung Mittich. Aus bislang unbekannten Gründen kam die 79-Jährige hierbei nach links von ihrer Fahrspur ab und stieß mit einem entgegenkommenden Sattelzug eines 53-jährigen Ukrainers zusammen. Bei dem Zusammenstoß wurde die 79-Jährige schwer verletzt und musste in eine Krankenhaus verbracht werden. Der 53-Jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Da bei dem Zusammenstoß der Kraftstofftank des Lkw beschädigt wurde und Diesel auslief, wurden die Straßenmeisterei und das Wasserwirtschaftsamt verständigt. Das verunreinigte Erdreich musste abgegraben werden.

Der Pkw der Unfallverursacherin wurde durch einen Abschleppdienst von der Unfallstelle geborgen. Der Lkw hingegen konnte nach notdürftiger Reparatur durch einen Fachbetrieb seine Fahrt bis zu einem nahegelegenen Parkplatz fortsetzen. Ebenfalls beschädigt wurden mehrere Schutzplanken. Der Gesamtschaden liegt bei etwa 19.000,- Euro.

Zur Bergung, Reinigung und Ableitung an der Unfallstelle waren die Feuerwehren Mittich, Neuhaus am Inn und Engertsham vor Ort. Die B512 war bis gegen 12:30 Uhr gesperrt. Anschließend wurde die Fahrbahn einseitig mit Ampelregelung zwecks der Erdarbeiten wieder freigegeben.

14493/4

Überlaute Feier – Partybox wurde sichergestellt

PASSAU. In der Nacht zum heutigen Samstag fand in der Schillerstraße eine private Feier statt.

Da die Feiernden sehr laut waren, insbesondere wegen der überlauten Musik, riefen Anwohner bei der Polizeiinspektion Passau an und beschwerten sich hierüber. Gegen 23:10 Uhr suchten sodann Polizeibeamte die Wohnung des 24-jährigen Gastgebers auf. Da sich hierbei die Beamten ebenfalls von der zu hohen Lautstärke der Feier überzeugen konnten, ermahnten sie den 24-Jährigen zur Ruhe.

Als sich dann gegen 01:45 Uhr erneut Anwohner bei der Polizei über die lautstarke Feier beschwerten, wurde die Wohnung des 24-Jährigen erneut von den Polizeibeamten aufgesucht. Um für die restliche Nacht für Ruhe zu sorgen, wurde die Feier aufgelöst und eine Partybox sichergestellt. Der 24-jährige Gastgeber wurde wegen unzulässigen Lärms angezeigt.

14515/6

Pressemeldung vom 18.11.2023 Polizeiinspektion Passau

© Bayerische Polizei

verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen