Samstag, Juni 22, 2024
spot_img
StartWirtschaft„Minitüb ist einmalig“

„Minitüb ist einmalig“

Landtagspräsidentin Aigner und Abgeordneter Radlmeier beim Hidden Champion Minitüb           

Tiefenbach. „Eines kann ich ihnen sagen: Wir sind einmalig“, hielt Minitüb-Aufsichtsrat Florian Simmet beim Austausch mit Landtagspräsidentin Ilse Aigner, dem Landtagsabgeordneten Helmut Radlmeier, Bezirksrätin Martina Hammerl, Stadtrat Hans-Peter Summer (alle CSU), den Unternehmerfrauen, der Mittelstandsunion und der CSU Tiefenbach-Ast fest. Im Gespräch zeigte sich, wie sehr diese Aussage zutrifft.

Minitüb ist ein weltweit führender Anbieter modernster Technologien für die assistierte Reproduktion. Das Unternehmen bietet mit einer vollständigen Palette von Produkten und Dienstleistungen für die assistierte Reproduktion seinen internationalen Kunden einen weltweiten Service. 

In ganz Deutschland gibt es dafür keinen weiteren Anbieter. Auch international hätte man nur einen vergleichbaren Mitbewerber, zeigte Florian Simmet auf. Minitübs Dienstleistungen und Produkte zur künstlichen Besamung von Tieren, von Schweinen über Rennpferde bis hin zu Fischen, Bienen und Kamelen sowie der dazugehörenden Logistik und Technik sind also sehr begehrt.

Dabei fing alles klein an: In den 1960er Jahren tüftelte der Tierarzt Dr. Ludwig Simmet daran, wie man die künstliche Besamung von Tieren verbessern könnte. 1970 gründete er schließlich die Firma, die heute Minitüb heißt. Dank Ideenreichtum, Erfindergeist und hohen Qualitätsansprüchen ist daraus ein in über 100 Ländern agierendes Unternehmen entstanden, wie Katharina Rohrmüller schilderte.

Das Bekenntnis zur Heimat bleibe aber: Hauptsitz ist weiter Tiefenbach. Drei Standorte hat das Unternehmen hier. Das Logistikzentrum wird gerade erweitert. Außerdem soll ein neues Verwaltungsgebäude entstehen.

Ein Vorzeigebeispiel    

Diesen Erfolg habe man den Mitarbeitern zu verdanken, unterstrich Rohrmüller. Deshalb lebe man im Betrieb die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Das ist auch belegt: Minitüb wurde als TOP-Unternehmen Niederbayern sowie als familienfreundliches Unternehmen unter Bayerns TOP 20 in den Jahren 2018 und 2023 ausgezeichnet. Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier war beeindruckt: „Minitüb ist ein familiengeführtes Vorzeigeunternehmen. Man kann froh und stolz sein, solche Unternehmen in der Region zu haben“, so der Heimatabgeordnete über den Weltmarktführer aus seinem Stimmkreis. Landtagspräsidentin und ehemalige Wirtschafts- und Landwirtschaftsministerin Ilse Aigner zollte ihren Respekt: „Das ist das faszinierende an unserem heimischen Mittelstand: Aus einer Idee heraus entwickelt sich durch gutes Unternehmertum ein Unternehmen, das von Niederbayern aus weltweit aktiv ist“.

Bildunterschrift:

Landtagspräsidentin Ilse Aigner (2.v.r.) und Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier (r.) sprachen zusammen mit Bezirksrätin Martina Hammerl, dem Landshuter Stadtrat Hans-Peter Summer, den Unternehmerfrauen, der Mittelstandsunion und der CSU Tiefenbach-Ast bei Minitüb mit Aufsichtsrat Florian Simmet (l.) und der kaufmännischen Geschäftsführerin Katharina Rohrmüller (2.v.l.) über die Innovationskraft des bayerischen Mittelstandes. Minitüb ist ein weltweit agierendes Unternehmen und führender Anbieter modernster Technologien für die assistierte Reproduktion.    

Foto: René Spanier (Frei zur Verwendung bei Angabe der Quelle).

verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen