Mittwoch, Juli 17, 2024
spot_img
StartNiederbayernStraubingSchwerlastkontrollen

Schwerlastkontrollen

STALLWANG, LKR. STRAUBING-BOGEN. Bei Schwerlast- und Geschwindigkeitskontrollen zahlreiche Verstöße festgestellt.

Die Polizeiinspektion Straubing führte in Zusammenarbeit mit der Polizeiinspektion Bogen, der Verkehrspolizeiinspektion Deggendorf und Polizeikräften der Zentralen Einsatzdienste in Straubing am 28.06.2023, zwischen 08.00 Uhr und 12.00 Uhr, auf der B 20 bei Stallwang eine Schwerverkehrs- und Geschwindigkeitskontrolle durch. Insgesamt wurden in dieser Zeit 30 Lastzüge ganzheitlich kontrolliert. Bei zwei Fahrzeugführern wurden Verstöße wegen Überschreiten der Lenkzeit zur Anzeige gebracht. Vier Lkw-Fahrer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit für ihr Fahrzeug. Ein ausländischer Unternehmer wurde wegen verbotenen Kabotage-Verkehr geahndet, auf ihn wird eine Geldbuße im mittleren fünfstelligen Eurobereich zukommen. In Fahrtrichtung Straubing wurden zudem neun Pkw-Fahrer mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit festgestellt. Der traurige Spitzenreiter fuhr bei erlaubten „100 km/h“ 146 Stundenkilometer, ihn wird ein Bußgeld von mindestens 320.- Euro und ein Fahrverbot erwarten. In Fahrtrichtung Cham wurde zur Einsatzzeit der Verkehr zur Sicherheit der Einsatzkräfte auf 50 km/h beschränkt. Die Einhaltung dieser Vorgabe gelang nicht allen Fahrzeugführern, sodass auch hier Verstöße gegen 15 Fahrer zur Anzeige gebracht wurden. Der traurige Spitzenreiter war hier mit 112 km/h unterwegs, ihm wird neben einem einmonatigen Fahrverbot eine Geldbuße von mindestens 480.- Euro erwarten.

Gefährliche Körperverletzung

STRAUBING. Nachträglich wurde eine gefährliche Körperverletzung vom 18.06.2023 zur Anzeige gebracht..

Bereits am 18.06.2023, gegen 20:00 Uhr, soll in der Wittelsbacherhöhe ein 16-Jähriger mit einen 18-Jährigen und einen 17-Jährigen in Streit geraten sein. Im weiteren Verlauf soll der 18-Jährige den 16-Jährigen mit der Hand auf den Kopf geschlagen haben. Der 16-Jährige versuchte sich zu wehren, er bekam allerdings nach seinen Angaben von den 17-Jährigen einen Schlag gegen seinen Kiefer. Ein bislang unbekannter Zeuge ging dazwischen und die Kontrahenten entfernten sich von der Örtlichkeit. Der 16-Jährige erlitt einen Kieferbruch und musste in ein Krankenhaus behandelt werden.

Die Polizeiinspektion Straubing ermittelt gegen den 17- und 18-Jährigen wegen gefährlicher Körperverletzung und bittet um Zeugenhinweise. Insbesondere der bislang unbekannte Zeuge, der eingegriffen haben soll, wird gebeten sich unter der Telefonnummer 09421/868-0 zu melden. (500873238)

Fahren unter Alkoholeinfluss

PARKSTETTEN, LKR. STRAUBING-BOGEN. Bei einer Verkehrskontrolle verlief ein Atemalkoholtest positiv.

Am 28.06.2023, gegen 21:30 Uhr, wurde in Parkstetten ein 49-jähriger Pkw-Fahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen, dabei verlief ein Atemalkoholtest vor Ort positiv. Die Weiterfahrt des 49-Jährigen wurde unterbunden und auch ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest verlief bei der Polizeiinspektion Straubing positiv. Gegen den 49-Jährigen wurde daher eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Straßenverkehrsgesetz aufgenommen. (500888234)

Verkehrsunfallflucht

STRAUBING. Ein Verkehrsteilnehmer beschädigte am 27.06.2023 einen Pkw und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Am 27.06.2023 beschädigte ein Verkehrsteilnehmer zwischen 15:40 Uhr und 16:00 Uhr in der Posener Straße auf einen Parkplatz eines Verbrauchermarktes einen grauen Pkw der Marke Skoda. Der Pkw wurde hinten rechtsseitig beschädigt, der Schaden beläuft sich auf ca. 3.000, Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. (009850231)

Polizeiinspektion Straubing – Pressebericht vom 29.06.2023

© Bayerische Polizei

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen