Mittwoch, Juli 24, 2024
spot_img
StartPolizei / FeuerwehrVerdacht auf Rauschgifthandel – Kripo Deggendorf durchsucht Wohnungen

Verdacht auf Rauschgifthandel – Kripo Deggendorf durchsucht Wohnungen

PLATTLING, LKR. DEGGENDORF. Ermittler der Kriminalpolizeistation Deggendorf haben am Mittwoch, 13.12.2023, mehrere von der Staatsanwaltschaft Deggendorf beantragte Durchsuchungsbeschlüsse wegen des Verdachts des illegalen Drogenbesitzes vollzogen.

Den gestrigen Durchsuchungen lagen umfangreiche Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Kripo Deggendorf gegen einen 39-jährigen Mann aus Plattling zugrunde. Dieser steht im Verdacht, mit ärztlich verordnetem Marihuana in nicht geringer Menge illegal gehandelt zu haben. Nach derzeitigen Stand der Ermittlungen soll der Tatverdächtige dabei mutmaßlich innerhalb eines Zeitraum von etwa 1 ½ Jahren rund 11 kg medizinisch verordnetes Marihuana von mehreren Ärzten verordnet bekommen haben. Über eine Onlineapotheke ließ sich der Mann das Marihuana an seine Wohnadresse schicken. Die Kosten in Höhe eines sechsstelligen Betrages sind dabei in der Annahme einer tatsächlich medizinischen Notwendigkeit durch die Krankenkasse getragen worden.

Im Zuge der kriminalpolizeilichen Ermittlungen ergab sich der Verdacht, dass dabei u. a. zwei Ärzte aus dem Landkreis Deggendorf und Regen hierbei die gesetzlich vorgegebenen Höchstmengen für Verordnungen von Cannabis nicht beachtet haben sollen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Deggendorf haben Beamte der Kripo Deggendorf bereits im Juni 2023 entsprechende Durchsuchungsbeschlüsse sowohl für die Wohnung des 39-jährigen Tatverdächtigen als auch für die beiden Arztpraxen vollzogen und hierbei schriftliche Unterlagen als Beweismittel sichergestellt.

Bei den weiteren Ermittlungen gerieten nun mehrere Männer im Alter zwischen 24 und 43 Jahren ins Visier der Ermittler, da sie das ärztlich verordnete Marihuana von dem 39-Jährigen erworben haben sollen. Bei den gestrigen Wohnungsdurchsuchungen in den Landkreisen Deggendorf und Passau stellten die Beamten u. a. geringe Mengen Marihuana und Haschisch sicher. Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Kripo Deggendorf dauern an.

14.12.2023, Polizeipräsidium Niederbayern

Symbolbild von Gerd Altmann auf Pixabay

verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen