Freitag, Juni 14, 2024
spot_img

Verkehrsdelikt

DEGGENDORF. Bei einer Verkehrskontrolle wurde Alkoholgeruch festgestellt.

Ein 31-Jähriger wurde gestern mit seinem blauen Pkw Opel in Stauffendorf einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten der Polizei Deggendorf Alkoholgeruch bei dem Fahrer fest. Ein vor Ort durchgeführter Vortest bestätigte den Verdacht. Da sich der Wert in einem Ordnungswidrigkeitenbereich befand, wurde bei der örtlichen Dienststelle ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest durchgeführt und eine Weiterfahrt an diesem Abend unterbunden. Den Fahrer erwartet nun ein einmonatiges Fahrverbot und eine Geldbuße von 500,– Euro.

(013302234)

Sachbeschädigung

DEGGENDORF. Unbekannter beschädigt Haustür.

Gestern gegen 22 Uhr klopfte ein bislang Unbekannter bei der 46-Jährigen Geschädigten an ihrer Haustür in einem Mehrfamilienhaus Am Baggerfeld und bat um Zigaretten und ein Feuerzeug. Die Geschädigte wollte und konnte dieser Bitte nicht nachgehen und bat den offensichtlich angetrunkenen Unbekannten wieder zu gehen. Dem kam er zunächst nicht nach und drückte gegen die Wohnungseingangstür. Dabei beschädigte er diese. Der Mann, ca. 175 cm groß, konnte anschließend unerkannt flüchten. Die Polizei bittet um Hinweise.

(503208237)

Verhütete Trunkenheitsfahrt

DEGGENDORF. 38-Jähriger will betrunken mit seinem E-Scooter fahren.

Beamten der Polizei Deggendorf fiel gestern gegen 19.40 Uhr im Nördlichen Stadtgraben ein offensichtlich alkoholisierter Mann auf, der gerade dabei war mit seinem E-Scooter loszufahren. Ein bei der Kontrolle durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte einen Wert in der absoluten Fahruntüchtigkeit. Daher wurde der E-Scooter verkehrssicher abgestellt und der 38-Jährige musste zu Fuß nach Hause gehen.

(503204231)

Verkehrsdelikte

DEGGENDORF. Betrunkener schläft in seinem Fahrzeug ein.

Vor der Schranke eines Elektrofachgeschäftes in der Hans-Krämer-Straße stellten gestern gegen 22 Uhr Beamte der Polizei Deggendorf einen abgestellten Pkw BMW fest. Ein 40-Jähriger aus Grafenwöhr saß schlafenden im Fahrzeug. Als die Beamten den Mann ansprachen wirkte dieser verwirrt und offensichtlich angetrunken. Ein vor Ort durchgeführter Vortest bestätigte den Verdacht. Ein Fahrtnachweis konnte jedoch nicht geführt werden. Da der BMW weder zugelassen war noch einen Versicherungsschutz besaß, wurde eine Verfahren gegen den 40-Jährigen eingeleitet. Da die Batterie des Fahrzeugs offensichtlich entladen war, musste es abgeschleppt werden. Auf Grund des gesundheitlichen Zustandes des Mannes wurde er zur Untersuchung vom Rettungsdienst in ein örtliches Krankenhaus verbracht, jedoch kurze Zeit später wieder entlassen. Nun muss sich der 40-Jährige für die verschiedenen Delikte verantworten.

(503201234)

Unfallflucht

IGGENSBACH. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete eine Unfallflucht.

In der Glockenstraße beobachtete gestern gegen 15 Uhr ein aufmerksamer Zeuge, wie der 27-Jährige Unfallverursacher beim Rangieren gegen eine Hangabsicherung fuhr und einen Sachschaden verursachte. Anschließend setzte der Fahrer seine Fahrt fort, ohne sich um seine Pflichten zu kümmern. Der Zeuge teilte unverzüglich der Polizei das Kfz-Kennzeichen des Unfallverursachers mit. Ermittlungen führten zu dem 27-Jährigen Unfallverursacher aus Hengersberg.

(013303233)

25.08.2023 – Presse-Info Polizeiinspektion Deggendorf

Symbolbild © Bundespolizei

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen