Freitag, Juni 14, 2024
spot_img
StartPolizei / FeuerwehrFahrzeug angefahren und unerlaubt entfernt

Fahrzeug angefahren und unerlaubt entfernt

LANDSHUT. Von Donnerstag 07:30 Uhr bis Freitag 07:45 Uhr parkte eine 54-Jährige ihren braunen Beatle am Parkplatz eines Supermarktes in der Podewilsstraße in Landshut. In diesem Zeitraum fuhr ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer das Fahrzeug an und beschädigte dieses im Bereich des rechten Kotflügels, sodass ein Schaden in Höhe von circa 2.500 Euro entstand. Im Anschluss entfernte sich der unbekannte Verkehrsteilnehmer. Die Polizeiinspektion Landshut ermittelt nun wegen einer Unfallflucht gegen Unbekannt und bittet unter der Telefonnummer 0871/9252-0 um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung.

Flüchtiger Unfallverursacher im Stadtgebiet

LANDSHUT. Seinen gesetzlichen Pflichten kam ein Verkehrsteilnehmer nicht nach, nachdem er am Samstag gegen 15:30 Uhr in der Landshuter Wittstraße zunächst beim Fahrtstreifenwechsel ein anderes Fahrzeug schnitt, und anschließend flüchtete nachdem der Geschädigte im Zuge des Ausweichmanövers mit seinem Fahrzeug gegen den Randstein fuhr. Am Fahrzeug des Geschädigten wurde hierbei die Felge beschädigt, die Schadenssumme beträgt in etwa 600,- Euro.

Die Polizeiinspektion Landshut bittet Zeugen, die Angaben zu dem Verkehrsunfall bzw. zu dem flüchtigen Verkehrsteilnehmer machen können, sich telefonisch unter der Telefonnummer 0871/9252-0 zu melden.

Polizei unterbindet Alkohol- und Drogenfahrten

LANDSHUT. Die Landshuter Polizei musste in den vergangenen Tagen mehrfach gegen fahruntüchtige Fahrzeugführer einschreiten. 

Am Samstagabend gegen 23:40 Uhr kontrollierte eine Polizeistreife der Landshuter Inspektion am Bahnhofsplatz eine 20-Jährige Landshuterin mit ihrem E-Scooter, Da sich eindeutige Hinweise auf einen Betäubungsmittelkonsum ergaben, wurde ein Drogentest durchgeführt, der schließlich den Verdacht bestätigte. Nach Untersagung der Weiterfahrt, musste sich die Fahrzeugführerin einer Blutentnahme unterziehen. Die Polizei hat Ermittlungen wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit eingeleitet.

Ebenfalls am Samstag, gegen 23:54 Uhr unterzogen Landshuter Polizeibeamte in der Flurstraße einen Fahrradfahrer aus Landshut einer Verkehrskontrolle. Bei dem 61-Jährigen konnte deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein Vortest bestätigte schließlich den Verdacht, sodass er seine Fahrt nicht mehr fortsetzen durfte. Mit einer durchgeführten Blutentnahme leiteten die Polizisten ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr ein.

Den Abschluss machte am Sonntag gegen 05:35 Uhr ein 20-Jähriger aus dem Landkreis Altötting, welcher in der Feuerbachstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Im Rahmen der Überprüfung der Fahrtüchtigkeit stellten die Beamten fest, dass der Fahrzeugführer Betäubungsmittel konsumierte hatte. Nachdem ein Drogentest die Feststellungen bestätigte, wurde eine Blutentnahme in einem Landshuter Krankenhaus durchgeführt. Seinen PKW musste der Fahrzeugführer vorrübergehend stehen lassen.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Fahrens unter Einfluss von Betäubungsmittel aufgenommen. Auf den Mann kommen nun ein Bußgeld von 500 Euro, ein Monat Fahrverbot sowie zwei Punkte in Flensburg zu.  

Sperrzeitregelung missachtet

LANDSHUT. Am Samstag gegen 22:30 Uhr stellten Beamte der Polizeiinspektion Landshut in einem Restaurant in der Schwesterngasse regen Personenverkehr fest. Die folgende Gaststättenkontrolle ergab das der Betreiber entsprechend der Gaststättenerlaubnis sein Restaurant um 22:00 Uhr schließen hätte müssen. Der weitere Betrieb wurde untersagt und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Autofahrer unter Drogeneinfluss

WÖRTH A.D. ISAR, LKR. LANDSHUT. Am Samstagnachmittag kontrollierten Beamte der Landshuter Polizei im Gemeindebereich Wörth a.d. Isar einen Autofahrer und bemerkten dabei, dass dieser in seinem Zustand kein Fahrzeug führen durfte.

Der 29-Jährige, polnische Staatsbürger, wurde mit seinem Audi gegen 14:30 Uhr in der Landshuter Straße zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Hierbei stellten die Polizisten fest, dass der Mann unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln stand. Nachdem er selbst zugab, Drogen konsumiert zu haben und ein Vortest schließlich den Verdacht bestätigte, musste sich Autofahrer einer Blutentnahme unterziehen und sein Auto stehen lassen. Die Polizei Landshut ermittelt nun gegen ihn wegen des Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.

Ladendieb ertappt

ERGOLDING, LKR. LANDSHUT. Am Samstagmittag gegen 15:50 Uhr wurde die Landshuter Polizei über einen Ladendieb in Kenntnis gesetzt, der in einem Supermarkt in der Alten Regensburger Straße auf frischer Tat ertappt wurde. Die polizeilichen Ermittlungen vor Ort ergaben, dass der 21-Jährige polnische Staatsbürger zwei Handyladekabel entwenden wollte und dabei durch eine Mitarbeiter des Supermarktes aufgehalten werden konnte.  Die Polizei Landshut ermittelt nun gegen ihn wegen des Ladendiebstahls.

Pressebericht der Polizeiinspektion Landshut vom 28.04.2024

Bild von fsHH auf Pixabay

verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen