Freitag, Juni 14, 2024
spot_img
StartKulturEventsFestspielprogramm für Oberbürgermeister Jürgen Dupper

Festspielprogramm für Oberbürgermeister Jürgen Dupper

EW-Verantwortliche zu Gast im Alten Rathaus

Die Vorstandsvorsitzende der Festspiele Europäische Wochen Passau, Rosemarie
Weber, und Intendant Dr. Carsten Gerhard fanden sich bei Oberbürgermeister Jürgen
Dupper ein, um ihm offiziell das aktuelle Programmbuch zu überreichen. Das Festival
findet heuer vom 27. Juni bis 3. August statt.

„Die Europäischen Wochen gehören zu den kulturellen Flaggschiffen unserer
Dreiflüssestadt. Ich freue mich sehr, dass es den Verantwortlichen auch in der 72.
Auflage wieder gelungen ist, ein attraktives Programm auf die Beine zu stellen. Seitens
der Stadt Passau haben wir dazu einmal mehr einen Beitrag geleistet wie auch viele
weitere Förderer, denen ich an dieser Stelle ein großes Dankeschön aussprechen
möchte. Ich wünsche den Veranstaltungen einen guten Verlauf und zahlreiche
Besucher“, sagte Oberbürgermeister Dupper.

Zuvor hatte Intendant Dr. Carsten Gerhard einen Überblick zum diesjährigen Angebot
gegeben. Demnach markiert erneut das Eröffnungskonzert am Samstag, 29. Juni, um
21 Uhr auf dem Domplatz einen besonderen Höhepunkt. Denn nach dem großen
Erfolg der letztjährigen Uraufführung präsentieren die Festspiele mit „Kriemhild am
Dom“ das große sinfonische Spiel zum Nibelungenlied von Enjott Schneider vor der
Kulisse des Stephansdoms. Zu den Mitwirkenden gehört neben lokalen Künstlern auch
wieder der bekannte Schauspieler Miroslav Nemec, der als Sprecher fungieren wird.

Weitere Highlights in Passau sind unter anderem das Open-Air-Konzert mit Götz
Alsmann und der SWR Big Band am 28. Juni auf dem Domplatz, Anton Bruckners
Sinfonie Nr. 9 mit den Bamberger Symphonikern unter der Leitung von Herbert
Blomstedt am 12. Juli im Dom St. Stephan, das Gidon Kremer Trio am 21. Juli im
Großen Rathaussaal sowie das Abschlusskonzert „Passauer Sommernachtszauber:
Puccini & Peer Gynt“ mit der Nationalen Kammerphilharmonie Prag unter der Leitung
von Johannes X. Schachtner am 3. August in der Studienkirche St. Michael.

Für die Zeit nach den Festspielen ist es den Europäischen Wochen zudem gelungen,
eine internationale Starbesetzung für Giuseppe Verdis „Messa da Requiem“ am 27.
Oktober im Dom St. Stephan zu verpflichten. Kein Geringerer als Kent Nagano leitet
die Aufführung, die von den Solisten Liudmyla Monastyrska, Elīna Garanča, Francesco Meli und René Pape sowie vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und
von der Audi Jugendchorakademie zu Gehör gebracht wird.

Bildunterschrift (Bildquelle: Stadt Passau):
EW-Vorsitzende Rosemarie Weber und Intendant Dr. Carsten Gerhard (rechts) stellten
Oberbürgermeister Jürgen Dupper das Programm 2024 vor.

verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen