Freitag, Juni 21, 2024
spot_img
StartPolizei / FeuerwehrBetrunkener Autofahrer ohne Fahrerlaubnis, aber mit Haftbefehl

Betrunkener Autofahrer ohne Fahrerlaubnis, aber mit Haftbefehl

LANDSHUT. Einen alkoholisierten Autofahrer kontrollierten Polizeibeamte am frühen Freitagmorgen in der Benzstraße. Nach der Anhaltung des Ford-Fahrers bemerkten die Beamten schnell, dass der 35-jährige Münchener alkoholisiert war. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert im Straftatenbereich. Einen gültigen Führerschein konnte er nicht vorzeigen, da er keine Fahrerlaubnis besitzt. Nachdem das Auto abgestellt wurde, musste er sich einer Blutentnahme in einem Krankenhaus unterziehen. Die Polizeibeamten leiteten Ermittlungen wegen der Trunkenheit im Verkehr sowie des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ein. Während der polizeilichen Maßnahmen stellte die Polizei außerdem fest, dass gegen den Mann ein Haftbefehl vorliegt. Da er diesen durch Zahlung einer Geldstrafe abwenden konnte, wurde der Münchener im Anschluss wieder auf freien Fuß gesetzt.

509849230

509850230     

Brand in der Professor-Buchner-Straße

LANDSHUT. Am Donnerstagabend gegen 22:15 Uhr wurden Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst über einen Brand in einem Krankenhaus in der Professor-Buchner-Straße in Landshut verständigt. Die hinzugerufenen Rettungskräfte brachten das Feuer, das in einem Raum im Innenbereich ausgebrochen war, schnell unter Kontrolle, sodass lediglich ein geringer Sachschaden entstand. Die Landshuter Polizei hat noch vor Ort die Ermittlungen wegen des Brandfalls aufgenommen. Eine Dame wurde durch das Einatmen des Rauchs leicht verletzt. Weitere Patienten kamen nicht zu Schaden. Die Polizeiinspektion Landshut führt Ermittlungen wegen einer Sachbeschädigung.

509847232

Bei Personenkontrolle Drogen aufgefunden

LANDSHUT. Am Donnerstagabend gegen 21:45 Uhr kontrollierten Polizeibeamte am John-F.-Kennedy-Platz einen 53-jährigen Landshuter. Hierbei konnten die Polizisten eine geringe Menge Amphetamin auffinden und sicherstellen. Gegen den Mann wird nun wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmittel ermittelt.

2150500307232         

Bei Buskontrolle Haftbefehle festgestellt

LANDSHUT. Landshuter Polizeibeamten kontrollierten am 07.12.2023 gegen 20:15 Uhr einen Reisebus, der am Landshuter Hauptbahnhof stand. Im Rahmen der Überprüfung der Insassen fiel den Polizisten ein 29-Jähriger auf, der keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat. Bei der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass gegen den Mann zwei Haftbefehle der Staatsanwaltschaft Gera sowie der Staatsanwaltschaft München I vorlagen. Der 29-Jährige wurde daraufhin verhaftet und in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

509844235     

509843236     

E-Scooter ohne Versicherungsschutz

LANDSHUT. Ermittlungen wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz hat die Polizeiinspektion Landshut gegen einen 20-Jährigen aufgenommen. Der Landshuter war am 07.12.2023 gegen 12:10 Uhr mit seinem E-Scooter in der Schlachthofstraße unterwegs. Am Fahrzeug war kein Versicherungskennzeichen angebracht, sodass Polizeibeamte ihn einer Kontrolle unterzogen. Da für das Fahrzeug kein Versicherungsschutz besteht, wurde ihm die Weiterfahrt untersagt.

509841238     

Unfallfluchten im Stadtgebiet – Zeugenaufruf

LANDSHUT. Drei Unfallfluchten, bei denen um Hinweise aus der Bevölkerung gebeten wird, nahm die Polizei Landshut am Donnerstag auf.

Der erste Fall wurde der Polizei Landshut bereits am Donnerstagvormittag mitgeteilt. Hier parkte ein 49-Jähriger aus dem Landkreis Erding seinen schwarzen Audi im Zeitraum von 09:45 Uhr bis 11:50 Uhr im Felix-Meindl-Weg. Als er zu seinem Auto zurückkam, stellte er einen Schaden am Kotflügel vorne links fest. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.500 Euro. Der Unfallverursacher flüchtete jedoch, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern.

Zu einer Verkehrsunfallflucht kam es zwischen 23.11.2023 und 07.12.2023 im Innenhof der Zweibrückenstraße 723. Hier parkte eine 40-Jährige ihren schwarzen Skoda, wobei dieser an der Fahrertür beschädigt wurde. Vermutlich schlug ein anderer Verkehrsteilnehmer seine Fahrzeugtür gegen den Skoda. Auch hier kam der Verursacher seiner Pflicht, den Schaden in Höhe von circa 500 Euro zu melden, nicht nach.

Im Zeitraum von Donnerstag, 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr stellte ein 19-Jähriger seinen BMW in der Weilerstraße in Landshut auf Höhe der Hausnummer 29 ab. Hierbei beschädigte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer den Pkw im Frontbereich, sodass ein Schaden in Höhe von circa 2.000 Euro entstand. Der Verursacher flüchtete vom Unfallort, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen.

In allen drei Fällen hat die Polizeiinspektion Landshut Ermittlungen gegen die Unfallverursacher aufgenommen und bittet Zeugen, die Angaben zum Unfall bzw. zum Verursacher machen können, sich bei der Polizei Landshut unter der Telefonnummer 0871/9252-0 zu melden.

023574237     

023559230     

023557232     

Ladendiebstähle

LANDSHUT. Am 07.12.2023 gegen 17:15 Uhr befand sich ein 43-Jähriger in einem Verbrauchermarkt im Rennweg und entwendete Dosenbier. Da er aber beobachtet werden konnte, wurde die Polizeiinspektion Landshut verständigt. Im Verlauf der Anzeigenaufnahme musste festgestellt werden, dass der Mann beim Ladendiebstahl ein Messer dabei hatte. Gegen ihn wurden somit Ermittlungen wegen eines Ladendiebstahls mit Waffen eingeleitet.

Bereits am Vormittag verständigten Mitarbeiter des Verbrauchermarktes die Polizei Landshut wegen eines Ladendiebstahls von Backwaren. Auch hier leiteten die Polizeibeamten Ermittlungen gegen einen 17-Jährigen aus dem Landkreis Freising ein.

509839239     

509804231     

Unbekannter beschädigt Auto

LANDSHUT. Eine große Delle im Dach ihres Ford Fiesta musste eine 57-jährige Landkreisbürgerin feststellen, als sie am Donnerstagmittag zu ihrem Auto zurückkam. Der Ford war im Zeitraum von Donnerstag, 06:30 Uhr bis 12:10 Uhr am Regierungsplatz abgestellt. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 500 Euro. Die Polizei Landshut hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung unter der Telefonnummer 0871/9252-0.

2150500305234         

Bei Verkehrsunfall leicht verletzt

LANDSHUT. Am Donnerstag, 07.12.2023, um 10:39 Uhr kam es Bereich Heuweg / Rupprechtstraße in Landshut zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine  47-jährige Radfahrerin leicht verletzt wurde. Sie war mit ihrem Fahrrad auf dem Radweg unterwegs und wurde dabei von einem 61-jährige Autofahrer, der aus dem Heuweg auf die Rupprechtstraße fahren wollte, übersehen. Die Dame wurde leicht verletzt und kam zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Am Auto und am Fahrrad entstanden leichte Sachschäden. Die Polizei ermittelt nun gegen den Autofahrer wegen fahrlässiger Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall sowie wegen des Vorfahrtsverstoßes.

023558231     

Polizei klärt Unfallflucht

LANDSHUT. Am Donnerstagvormittag kam es im Felix-Meindl-Weg in Landshut zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich der Unfallverursacher vom Unfallort entfernte. Gegen 10:00 Uhr parkte ein 72-Jähriger aus dem Landkreis Landshut sein Auto im Felix-Meindl-Weg auf Höhe der Hausnummer 40. Verkehrsbedingt musste ein 87-jähriger Landshuter mit seinem Auto dort anhalten. Auf Grund des Verkehrs setzte der 87-Jährige zurück und stieß dabei an den geparkten Pkw des 72-Jährigen. Im Anschluss flüchtete der Autofahrer. Die Polizei Landshut hat nach Bekanntwerden des Vorfalls Ermittlungen wegen einer Unfallflucht eingeleitet. Der Sachschaden beträgt circa 500 Euro. Verletzt wurde niemand.

023556233     

Betrunkenen Autofahrer kontrolliert

ERGOLDING, LKR. LANDSHUT. Am Donnerstag, 07.12.2023, um 12:50 Uhr unterzogen Beamte der Polizeiinspektion Landshut einen 35-jährigen Autofahrer aus Landshut in der Ahornstraße in Ergolding einer Verkehrskontrolle. Hierbei stellten die Polizisten fest, dass der Mann alkoholisiert war. Der Wert lag im Straftatenbereich, sodass er sein Auto an Ort und Stelle stehenlassen musste. Neben der Sicherstellung des Führerscheins musste sich der 35-Jährige einer Blutentnahme entziehen. Dem Mann droht nun ein längerer Fahrerlaubnisentzug.

509816230     

Alkoholfahrt verhindert

ERGOLDING, LKR. LANDSHUT. Am Donnerstagmittag kontrollierte die Polizei Landshut in Ergolding einen Arbeiter, der auf einem Lader saß. Hierbei wurde eine Alkoholisierung festgestellt. Da die Polizeibeamten den Mann noch vor Fahrtantritt kontrollieren konnten, ergeben sich für ihn keine Konsequenzen. Den Lader durfte der Arbeiter aber selbstverständlich an diesem Tag nicht mehr führen.

509814232     

Pressebericht vom 08.12.2023 Polizeiinspektion Landshut

Symbolbild: © Bayerische Polizei

verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen