Freitag, Februar 23, 2024
spot_img
StartPolizei / FeuerwehrGeschwindigkeitsmessung

Geschwindigkeitsmessung

Die VPI Passau führte am 26.06.2023 an der Kontrollstelle Hutthurm, Bundesstraße 12, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Es wurden insgesamt 3059 Verkehrsteilnehmer gemessen, wovon 88 Verkehrsteilnehmer beanstandet wurden. Bei erlaubten 100 km/h wurde der Schnellste mit 146 km/h gemessen.

Die VPI Passau führte am 26.06.2023 an der Kontrollstelle Passau, Bundesstraße 12, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Es wurden insgesamt 3043 Verkehrsteilnehmer gemessen, wovon 2992 Verkehrsteilnehmer beanstandet wurden. Bei erlaubten 100 km/h wurde der Schnellste mit 141 km/h gemessen.

Die VPI Passau führte am 27.06.2023 an der Kontrollstelle Passau, Bundesstraße 12, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Es wurden insgesamt 3043 Verkehrsteilnehmer gemessen, wovon 126 Verkehrsteilnehmer beanstandet wurden. Bei erlaubten 80 km/h wurde der Schnellste mit 155 km/h gemessen.

Die VPI Passau führte am 02.07.2023 an der Kontrollstelle Passau, Bundesstraße 85, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Es wurden insgesamt 1131 Verkehrsteilnehmer gemessen, wovon 7 Verkehrsteilnehmer beanstandet wurden. Bei erlaubten 100 km/h wurde der Schnellste mit 154 km/h gemessen.

Körperverletzung im Bereich des ZOB – Zeugenaufruf

PASSAU. Am Sonntag, den 02.07.2023, gegen 22:28 Uhr, kam es in der Dr-Hans-Kapfinger-Straße und hier am Zentralen Omnibus Bahnhof zu einer körperlichen Auseinandersetzung.

Ein bislang unbekannter Täter attackierte einen 36-Jahre alten Mann und verletzte in leicht. Der Grund für die Auseinandersetzung ist unbekannt, eine Personenbeschreibung nicht vorhanden.

Die Polizeiinspektion Passau erbittet Zeugenhinweise unter der folgenden Telefonnummer: 0851/9511-0

00852/8

Trunkenheit im Verkehr 

BÜCHLBERG, Lkrs. Passau. Am gestrigen Sonntag, 21:55 Uhr, konnte eine Streife der Polizeiinspektion Passau eine Trunkenheitsfahrt aufdecken und dadurch Schlimmeres verhindern.

Ein 68-Jahre alter Toyota-Fahrer wurde in Hof zur allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten. Der Fahrzeugführer roch nach Alkohol, ein Atemalkoholtest bestätigte seine Fahruntüchtigkeit. Der Mann musste sein Auto stehen lassen, sein Führerschein wurde sichergestellt und Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr erstattet.

09080/9

Unter Drogeneinfluss am Straßenverkehr teilgenommen

PASSAU. Am gestrigen Sonntag, um 20:00 Uhr, stellte eine Streife der Polizeiinspektion Passau eine Drogenfahrt im Bereich der Grünaustraße fest.

Ein 34-jähriger Rollerfahrer wurde zur allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten. Die Beamten stellten fest, dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein Vortest bestätigte seine Fahruntüchtigkeit. Der Mann musste seinen Roller der Marke Peugeot stehen lassen, ihn erwarten Bußgeld und Fahrverbot.

09072/6

Zoll-Beamter von unbekanntem Täter angegriffen – Zeugenaufruf

PASSAU. Am gestrigen Sonntag, 14:30 Uhr, wurde ein uniformierter Zoll-Beamter von einem bislang unbekannten Täter attackiert.

Der 62-Jahre alte Beamte parkte seinen Dienst-Pkw im Dr.-Geiger-Weg und begab sich anschließend zu seiner unweit gelegenen Dienststelle. Auf diesem Weg wurde der 62-Jährige von zwei unbekannten Männern angesprochen und unmittelbar beleidigt. Hieraus resultierend, schlug einer der beiden Männer dem Beamten mit der flachen Hand ins Gesicht und flüchtete danach sofort stadteinwärts. Der Zöllner wurde durch den Schlag leicht verletzt.

Der Täter war männlich, etwa 26 Jahre alt, circa 180 cm groß, schlank und sprach Deutsch mit west-/ nordeuropäischem Akzent. Er hatte dichte, kurze Haare, trug keine Brille und keinen Bart. Eine Beschreibung seines Begleiters ist nicht vorhanden.

Die Polizeiinspektion Passau führt die Ermittlungen. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zu den beiden Männern machen können, werden gebeten sich mit der Ermittlungsdienststelle in Verbindung zu setzen: 0851/9511-0

09068/9

Brandstiftung im Neuburger Wald – Zeugenaufruf

PASSAU. Am gestrigen Sonntag, 02.07.2023, zwischen 15:35 und 16:00 Uhr, kam es im Neuburger Wald zu einer Rauchentwicklung.

Eine 38-Jährige verständigt den Notruf und teilte mit, dass sie etwa 50 Meter von der Straße, Kohlbruck, entfernt Rauchentwicklung wahrnehmen könnte. Die Freiwillige Feuerwehr Passau und eine Streife der Polizeiinspektion Passau rückten zum Brandort aus. Die Rettungskräfte konnten den Boden-Brand, der sich bereits etwa 15 Quadratmeter weit ausgebreitet hatte, glücklicherweise schnell löschen.

Die Polizeiinspektion Passau führt die Ermittlungen gegen einen unbekannten Täter wegen vorsätzlicher Brandstiftung. Zeugenhinweise werden unter der folgenden Telefonnummer erbeten: 0851/9511-0

Zusätzlich ergeht der eindringliche Hinweis an die Bevölkerung auf die bestehende Waldbrandgefahr zu achten. In den trockenen Sommermonaten bestehet die erhöhte Gefahr, dass kleine Brandherde sich ausbreiten und nicht-kontrollierbare Flächenbrände entstehen. Auf Wiesen, Wäldern und sonstigen Naturflächen sollen keine offenen Feuer gelegt oder glühender Unrat, wie Zigaretten oder Grillkohlen, entsorgt werden.

E-Scooter entwendet – Zeugenaufruf

PASSAU. Am gestrigen Sonntag, 02.07.2023, zwischen 10:30 und 13:00 Uhr, wurde aus einem Mehrfamilienhaus in der Neuburger Straße ein E-Scooter entwendet.

Ein bislang unbekannter Täter nahm den anthrazit-farbigen E-Scooter der Marke L.A. Sport, an sich und entfernte sich damit in unbekannte Richtung. Tatörtlichkeit war ein Fahrradabstellraum.

Die Polizeiinspektion Passau führt die Ermittlungen und erbittet Zeugenhinweise unter der folgenden Telefonnummer: 0851/9511-0

00843/6

Pressemeldung vom 03.07.2023 Polizeiinspektion Passau

© Bayerische Polizei

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen