Dienstag, April 23, 2024
spot_img
StartKulturLiteratur„Großeltern sind anders“ bei der Lesestunde

„Großeltern sind anders“ bei der Lesestunde

Nächster Termin der „Atempause – Leselust in der AWO“ ist am 27. November

Birgit Schönberger, langjährige Vorlesepatin der Stadtbücherei Landshut, ist am Montag, 27. November, wieder für die Gäste bei der „Atempause – Leselust in der AWO“ zur Stelle. Die offene Vorlesestunde für Erwachsene, die von der Stadtbücherei in Kooperation mit der Arbeiterwohlfahrt (AWO), Kreisverband Landshut, angeboten wird, findet ab 15.30 Uhr im AWO-Mehrgenerationenhaus, Ludmillastraße 15-15a, im Nikolaviertel statt.

Schönberger stellt ihre Vorlesestunde wie gewohnt unter ein Motto. „Großeltern sind anders“ lautet dieses Mal das verbindende Element der ausgewählten Texte. Darunter werden sich Geschichten von Joachim Meyerhoff, Bertold Brecht und Ulla Hahn finden. Auch Peter Härtling mit seiner liebevollen Erzählung „O’Bär an Enkel Samuel“ wird zitiert und zeigt die innige Verbundenheit von Großeltern und ihren Enkeln.

Der Eintritt zur offenen Lesestunde ist frei und das Mehrgenerationenhaus barrierefrei zugänglich. Es wird – wenn möglich – um Anmeldung unter Telefon 0871-97458829 oder per E-Mail an mgh@awo-landshut.de gebeten.

Foto: AWO-Mehrgenerationenhaus (Verwendung mit Quellenangabe honorarfrei möglich)

Bildtext: Die nächste „Atempause – Leselust in der AWO“ wird am 27. November von Birgit Schönberger im dortigen Mehrgenerationenhaus gestaltet.

verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen