Mittwoch, Februar 21, 2024
spot_img
StartUmwelt / NaturschutzPfaffinger Unternehmensgruppe erneut für qualifiziertefreiwillige Umweltleistungen ausgezeichnet

Pfaffinger Unternehmensgruppe erneut für qualifiziertefreiwillige Umweltleistungen ausgezeichnet

Oberbürgermeister Jürgen Dupper verleiht gleich drei Urkunden der Staatsregierung

Die Pfaffinger Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Passau beteiligt sich am Umwelt- und
Klimapakt Bayern. Drei Unternehmensbereiche erhielten dafür vom Bayerischen Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz, Thorsten Glauber, eine Ehrung in Form einer Urkunde, die Oberbürgermeister Jürgen Dupper nun offiziell an den Vorsitzenden der Geschäftsführung Dr. Markus Pfaffinger und die weiteren Verantwortlichen überreichte.

„Die Pfaffinger Unternehmensgruppe ist mittlerweile ein fester Bestandteil des Umwelt- und
Klimapakts Bayern. Die erste Urkunde durfte ich schon vor drei Jahren überreichen. Es freut mich natürlich sehr, dass sich ein so traditionsreiches und bei uns in Passau ansässiges Unternehmen freiwillig und nachhaltig in dieser Richtung engagiert. Denn so entstehen aus der Wirtschaft heraus die Lösungen, die wir angesichts der Herausforderungen unserer Zeit brauchen“, so Oberbürgermeister Dupper.

Der Umwelt- und Klimapakt Bayern ist eine erstmals am 23. Oktober 1995 und jeweils für fünf Jahre geschlossene Vereinbarung zur Zusammenarbeit zwischen dem Bayerischen
Staatsministerium für Umwelt und der bayerischen Wirtschaft. Kern ist die Selbstverpflichtung der Partner zur Einsparung von Ressourcen und Anwendung umweltschonender Technologien mit dem Ziel ein umweltverträgliches Wirtschaftswachstum zu erreichen.

Die Josef Pfaffinger Bauunternehmung GmbH wurde schon 2020 für die Teilnahme am Umwelt- und Klimapakt ausgezeichnet. Zu den erbrachten Leistungen zählt die Zertifizierung gemäß der internationalen Umweltmanagementnorm ISO 14001, die weltweit anerkannte Anforderungen an ein Umweltmanagementsystem festlegt. Das Umweltmanagement ist ein zentraler Bestandteil des betrieblichen Umweltschutzes, da es an den Prozessen ansetzt, die sich auf die Umwelt auswirken können, etwa bei der Nutzung von Ressourcen oder der Entstehung von Emissionen und Abwässern. Das bringt auch Vorteile für den Betrieb selbst, zum Beispiel durch eine verbesserte Energie- und Ressourceneffizienz mit erheblichen Kosteneinsparungen oder die Optimierung betrieblicher Verfahren, was letztlich auch der Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens zugutekommt. Die Josef Pfaffinger Bauunternehmung GmbH hat ihre Schwerpunkte auf die Bereiche Prozessabläufe, Luftreinhaltung und Abfall gelegt. Hinzu kommen Maßnahmen zur Energieeinsparung, etwa durch die Montage einer Photovoltaikanlage am Standort Passau, zur Steigerung der Energieeffizienz, etwa durch die Umstellung der Beleuchtung auf LED-Technik, und zur Verminderung der CO2-Emissionen, etwa durch den Eigenverbrauch des von der genannten Photovoltaikanlage erzeugten Stroms und der damit verbundenen Reduzierung der CO2-Emissionen bei externem Strombezug.

Die Pfaffinger Anlagenbau & Energietechnik GmbH und die Pfaffinger-Beermann PB Drill- &
Energietechnik GmbH haben ebenfalls ein Umweltmanagement nach ISO 14001 etabliert. Eine wichtige Rolle spielen dabei die Energiegewinnung aus Wasserstoff mittels Elektrolyseanlagen und eine umweltfreundlichere Bohrtechnik durch Recycling der verwendeten Bohrspülung.

Die Pfaffinger Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Passau ist ein mittelständisches
Unternehmen im Bau- und Industriesektor, das im Jahre 1855 durch den Baumeister Paul
Pfaffinger gegründet wurde und sich bis heute – mittlerweile in der fünften Generation – in
Familienbesitz befindet. Die Unternehmensgrundsätze Zuverlässigkeit, Nachhaltigkeit und
Weitsicht sind die wesentlichen Säulen in der nunmehr über 165-jährigen Historie. Derzeit
beschäftigt die Pfaffinger Unternehmensgruppe mehr als 750 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den vier Verwaltungsstandorten Passau, Leipzig, Berlin und Stuttgart, an den zwei Büropräsenzen München und Dresden sowie am Fertigungsstandort Hengersberg.

Bildunterschrift (Bildquelle: Pfaffinger Unternehmensgruppe):
Oberbürgermeister Jürgen Dupper (von links) gratuliert Dr. Markus Pfaffinger, Wolfgang List, Severin Widera und Niklas Kolmer von der Paffinger Unternehmensgruppe für die erfolgreiche Teilnahme am Umwelt- und Klimapakt Bayern.

verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen