Montag, Juni 17, 2024
spot_img
StartPolizei / FeuerwehrRauchentwicklung in Wohnung – Rettung durch Polizeibeamte

Rauchentwicklung in Wohnung – Rettung durch Polizeibeamte

LANDSHUT. Am Mittwochabend gegen 22:00 Uhr wurden die Integrierte Leitstelle und die Polizei über eine Rauchentwicklung in einem Wohnhaus in der Kirschenstraße in Landshut verständigt. Nachdem es aus der betroffenen Wohnung trotz Klopfen und Klingeln keine Reaktionen gab, öffneten die hinzugerufenen Polizeibeamten die Wohnungstür. Hierbei konnte der Wohnungsinhaber regungslos auf dem Boden liegend festgestellt werden. Die anwesenden Polizeibeamten trugen den 59-Jährigen schließlich aus der Wohnung und übergaben ihn an den Rettungsdienst. Er wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Nachdem die Feuerwehr das Wohnhaus gelüftet hatte, konnten sämtliche Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Ermittlungen ergaben, dass stark verbranntes Essen die Ursache für die Rauchentwicklung war. Es kam zu keinem Sachschaden. 

509327230     

Unterschlagung einer Geldbörse

LANDSHUT. Am Mittwoch gegen 17:50 Uhr befand sich ein 53-jähriger Landkreisbürger in einem Geldinstitut in der Ritter-von-Schoch-Straße in Landshut. Hierbei vergaß dieser seine Geldbörse. Nachdem der Mann dies kurze Zeit später bemerkte, war die Geldbörse nicht mehr da. Die Polizeiinspektion Landshut hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise zum Täter bzw. Tathergang unter der Telefonnummer 0871/9252-0. 

509312234     

Körperverletzung zur Mittagszeit

LANDSHUT. Am gestrigen Mittwoch gegen 12:00 Uhr gerieten ein 58-Jähriger Landshuter und ein 37-Jähriger Landshuter vor einem Supermarkt in der Zweibrückenstraße in Streit. Daraufhin schlug der Ältere der beiden dem Jüngeren mit der Hand ins Gesicht und beschädigte dessen Mobiltelefon. Nachdem sich eine 23-Jährige in das Geschehen einmischte, wurde auch diese leicht verletzt. Die Polizeiinspektion Landshut hat gegen den alkoholisierten 58-Jährigen Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen.

509271239     

Fahrradfahrer flüchtet vor Kontrolle

LANDSHUT. Am späten Mittwochabend wollten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Landshut im Innenstadtbereich einen Fahrradfahrer kontrollieren. Als dieser die Beamten bemerkte, flüchtete dieser jedoch sofort. Nach kurzer Verfolgung konnte der 26-jährige Landshuter aber angehalten und kontrolliert werden. Hierbei wurde eine geringe Menge Amphetamin aufgefunden und sichergestellt. Bei weiteren Maßnahmen fanden die Beamten schließlich erneut eine geringe Menge Betäubungsmittel. Die Polizei Landshut hat die Ermittlungen gegen den Mann wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgenommen. 

509328239

Diebstahl einer Außenspiegelabdeckung

ERGOLDING. In der Zeit zwischen Dienstag, 08:00 Uhr und Mittwoch, 11:00 Uhr parkte eine 30-Jährige aus dem Landkreis Ebersberg ihren schwarzen Ford im Schinderstraßl in Ergolding. In diesem Zeitraum entwendete ein bislang Unbekannter die linke Außenspiegelabdeckung im Wert von circa 50 Euro. Die Polizeiinspektion Landshut hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise zum Täter bzw. Tathergang unter der Telefonnummer 0871/9252-0. 

509308237

Autoreifen zerstochen

ERGOLDING. Ermittlungen wegen Sachbeschädigung hat die Polizeiinspektion Landshut eingeleitet, nachdem im Zeitraum von Dienstag, 18:00 Uhr bis Mittwoch, 06:00 Uhr die Autoreifen eines grauen Audi zerstochen wurden. Das Auto war hierbei in der Ahornstraße in Ergolding geparkt. Personen, die Hinweise auf den Tathergang bzw. auf den Täter machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Landshut unter der Telefonnummer 0871/9252-0 in Verbindung zu setzen.

509272238     

Diebstahl aus Rohbau

ESSENBACH. Im Zeitraum von Dienstag, 20:00 Uhr bis Mittwoch, 08:00 Uhr gelangten ein oder mehrere Täter in einen Rohbau am Savigneux-Platz in Essenbach, indem sie die Baustellentür beschädigten. Im weiteren Verlauf wurden aus der Baustelle diverse Kabel mit Kupfer, die auf Rollen aufgewickelt waren, entwendet. Der Sachschaden an der Tür wird auf einen mittleren dreistelligen Wert geschätzt. Der Diebstahlsschaden beläuft sich auf einen fünfstelligen Wert. Die Polizeiinspektion Landshut hat die Ermittlungen wegen des besonders schweren Diebstahls aufgenommen und bittet nun unter der Telefonnummer 0871/9252-0 um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung. Wer hat den Diebstahl beobachtet? Wem sind im Tatzeitraum auffällige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Baustelle aufgefallen? Wer kann Hinweise zum Täter machen?

509270230     

Pressebericht vom 30.11.2023 Polizeiinspektion Landshut

Symbolbild von Rico Löb auf Pixabay

verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen