Dienstag, Mai 21, 2024
spot_img
StartKulturSportSchwimmabzeichen-Wettbewerb:

Schwimmabzeichen-Wettbewerb:

Rödental-Einberg hat die Nase vorn

Die Grundschule Rödental-Einberg ist der große Gewinner des diesjährigen Schwimmabzeichen-Wettbewerbes für Grundschulen und weiterführende Schulen im Landkreis Coburg. Bei einer Sitzung des Kreisausschusses für Bildung, Kultur und Sport zeichnete Landrat Sebastian Straubel außerdem die Grundschule Seßlach sowie die Grundschule Grub am Forst für ihr tolles Engagement bei der Förderung des Schwimmunterrichts aus.

Bei der Siegerehrung erinnerte der Landrat daran, dass die Idee für den im Schuljahr 2021/2022 erstmals durchgeführten Schwimmabzeichen-Wettbewerb bei einer Sitzung des Sportbeirates geboren wurde. Der Landkreis wolle damit das Engagement seiner Schulen beim Schwimmunterricht würdigen. „Große Unterstützung“, betonte Sebastian Straubel, leiste dabei seit der ersten Stunde die Sparkasse Coburg-Lichtenfels mit der Bereitstellung der Geldpreise für die erfolgreichsten Schulen.

Die Grundschule Rödental-Einberg bekam als Spartenbeste 500 Euro, die Grundschule Seßlach 400 Euro sowie die Grundschule Grub am Forst 300 Euro. Aus dem Bereich der weiterführenden Schulen wurden in diesem Jahr keine Meldelisten für abgelegte Schwimmabzeichen eingereicht. Die Auswertung des Wettbewerbes erfolgt über die abgelegten Schwimmabzeichen in Bronze, gewichtet nach Jahrgangsstufen und unter Berücksichtigung der Gesamt-Schülerzahl.

Rainer Engelhardt (Sponsoring-Manager der Sparkasse Coburg-Lichtenfels) bezeichnete den Schwimmabzeichen-Wettbewerb als „sehr wertvoll“, weil dieser den inzwischen oft zu kurz kommenden Schwimmunterricht belohne. Deshalb ging sein Aufruf auch an die weiterführenden Schulen mit Sitz im Landkreis Coburg: „Wir freuen uns auch künftig über jede teilnehmende Schule und jedes teilnehmende Kind.“ Schließlich sei es für die Sicherheit der Kinder extrem wichtig, das Schwimmen zu beherrschen.

Passend zum Wettbewerb war eine Information von Landrat Sebastian Straubel zu Sitzungsbeginn: Demnach haben bayernweit alle Erstklässlerinnen und Erstklässler sowie die Vorschulkinder des Schul- und Kindergartenjahres 2023/2024 in den Genuss der Schwimmförderung gekommen. Das heißt: Sie erhielten einen Gutschein über 50 Euro für einen Schwimmkurs zum Erwerb des „Seepferdchens“.

Um den Anteil an Nichtschwimmern bereits bei Schuleintritt nachhaltig und signifikant zu verringern, wird das Schwimmförderprogramm zudem ab dem Kindergartenjahr 2024/2025 verstetigt. Dann werden alle Vorschulkinder jährlich zu Beginn des jeweiligen Kindergartenjahres einen Gutschein über 50 Euro für einen Schwimmkurs zum Erwerb des „Seepferdchens“ erhalten.

Bildunterschrift:

Große symbolische Schecks durften die Vertreter der drei erfolgreichsten Schulen beim Schwimmabzeichen-Wettbewerb des Landkreises mit nach Hause nehmen.

Foto: Landratsamt Coburg/Berthold Köhler

verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen