Samstag, Juni 22, 2024
spot_img
StartOberfrankenCoburgStadt Coburg übernimmt Buskosten für Kindergartenkinder ab 6 Jahren

Stadt Coburg übernimmt Buskosten für Kindergartenkinder ab 6 Jahren

Gleichberechtigt unterwegs

Die Stadt Coburg intensiviert ihr Engagement für Familien und Gleichberechtigung: Bei Ausflügen, die von Kindertageseinrichtungen organisiert werden, übernimmt die Stadt nun die Busfahrtkosten für alle Kinder, die das sechste Lebensjahr vollendet haben. Während Kinder unter sechs Jahren ohnehin schon kostenfrei fahren, mussten das die älteren Kinder bislang selbst bezahlen. Dies gehört nun der Vergangenheit an.

Von dieser positiven Neuerung profitieren aktuell rund 360 Kinder der Kindertageseinrichtungen in der Stadt Coburg. Die genaue Anzahl der benötigten Tickets variiert, da die Kitas je nach Angebot und Aktivität unterschiedlich häufig die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen.

Die Palette der Ausflüge reicht von städtischen Entdeckungstouren – wie Marktbesuchen, Eisdielen-Ausflügen oder Besuchen im Hofgarten – bis hin zu speziellen Aktivitäten für Vorschulkinder, Wald-Tagen oder Theaterbesuchen.

Bürgermeister Can Aydin betont die Bedeutung dieser Neuregelung: „Mit dieser Initiative unterstreicht die Stadt Coburg ihre Verpflichtung gegenüber den Familien und dem Grundsatz der Gleichberechtigung. Ein unkomplizierter Zugang zu Bildung und Kultur in dieser prägenden Phase des Lebens sollte nicht durch zusätzliche Kosten eingeschränkt werden.“

Die Kostenübernahme erfolgt durch das Amt für Jugend und Familie der Stadt Coburg, um die kindliche Mobilität und Gleichberechtigung aktiv zu fördern.

BU: 3. Bürgermeister Can Aydin und Angela Korkesch mit Kindern aus dem Bildungshaus Lutherschule.

Bild: Stadt Coburg

verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen