Dienstag, April 16, 2024
spot_img
StartPolizei / FeuerwehrMehrere Diebstähle von Baustellen - ZEUGENAUFRUF

Mehrere Diebstähle von Baustellen – ZEUGENAUFRUF

LANDSHUT. Zu mehreren Aufbrüchen und Diebstählen auf Baustellen kam es in den beiden vergangenen Nächten im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Landshut.

In der Nacht von Montag auf Dienstag brach ein bislang Unbekannter in der Ingolstädter Straße 4 in Landshut einen Baustellencontainer auf und entwendete daraus Kupferkabel. Der Sach- und Diebstahlsschaden wird auf einen vierstelligen Wert geschätzt.

Gleiches ereignete sich ebenfalls in der Nacht von Montag auf Dienstag auf einer Baustelle in der Gabelsbergerstraße 45 in Landshut. Auch hier wurden Kupferkabel im vierstelligen Wert entwendet. Der Schaden an aufgebrochenen Metalltüren wird auf circa 400 Euro geschätzt.

Ein weiterer ähnlicher Fall ereignete sich im Zeitraum von Dienstag, 16:15 Uhr bis Mittwoch, 07:10 Uhr in der Bargrabenstraße in Ergolding. Hier stellten die Mitarbeiter zwei aufgebrochene Baustellentüren fest. Zu einem Diebstahlsschaden kam es in diesem Fall nicht. Jedoch entstand ein nicht unerheblicher Sachschaden.

Die Polizeiinspektion Landshut hat in allen drei Fällen die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen sich unter der Telefonnummer 0871/9252-0 zu melden.

Wer hat in den beiden zurückliegenden Nächten Auffälligkeiten im Bereich Ingolstädter Straße, Gabelsbergerstraße und Bargrabenstraße wahrnehmen können?

Wer hat Personen und Fahrzeuge festgestellt, die augenscheinlich keinen Bezug zu den Baustellen haben?

Wer kann weitere sachdienliche Hinweise geben, die eine Ermittlung der Täter möglich machen.

502519247

502517249     

502594240     

Auto aufgebrochen

LANDSHUT. Mehrere Arbeitsgeräte wurden einem 49-Jährigen in der Nacht von Montag auf Dienstag aus seinem Auto entwendet.

Wie der Polizeiinspektion Landshut mitgeteilt wurde, stellte der 49-Jährige seinen schwarzen Skoda im Zeitraum von 05.02.2024, 19:30 Uhr bis 06.02.2024, 06:15 Uhr in der Äußeren Münchener Straße 105 ab. Hierbei wurde das Auto aufgebrochen und mehrere Arbeitswerkzeuge daraus entwendet. Der Schaden wird auf einen vierstelligen Wert geschätzt. Die Polizeiinspektion Landshut hat die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen und bittet nun Zeugen, die Angaben zum Täter machen können, sich bei der Polizei Landshut unter der Telefonnummer 0871/9252-0 zu melden.

502504241    

Streit eskaliert

LANDSHUT. Am Dienstagnachmittag gegen 16:00 Uhr wurde die Landshuter Polizei zu einer Streitigkeit in die Innere Münchener Straße gerufen.

Vor Ort stellten die Beamten fest, dass zwei Männer in Streit gerieten waren und sich im Anschluss gegenseitig schlugen und traten. Einer der beiden Beteiligten wurde verletzt und musste ärztlich behandelt werden. Die andere männliche Person entfernte sich noch vor Eintreffen der Polizei.

Die Polizei Landshut hat gegen beide Männer Ermittlungen wegen einer Körperverletzung eingeleitet. Nach Abschluss der Ermittlungen wird die Staatsanwaltschaft über den Vorfall in Kenntnis gesetzt.

500073244

Jugendliche Ladendiebinnen

LANDSHUT. Am Dienstag gegen 17:30 Uhr wurde die Landshuter Polizei über drei Jugendliche verständigt, die in einem Bekleidungsgeschäft in der Landshuter Altstadt auffällig wurden. Die Ermittlungen ergaben, dass die drei weiblichen Personen Bekleidungsgegenstände entwenden wollten. Hierbei wurden sie jedoch beobachtet, sodass ihr Vorhaben nicht erfolgreich war.

Die Polizei Landshut ermittelt nun gegen die drei wegen des Ladendiebstahls. Auf Grund ihres jugendlichen Alters wird zudem das Jugendamt über den Vorfall in Kenntnis gesetzt.

502571241

Dreister Ladendiebstahl

LANDSHUT. Am Dienstagabend informierten Mitarbeiter eines Supermarktes in der Ritter-von-Schoch-Straße die Polizei, nachdem eine Ladendiebin aufgehalten werden konnte.

Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme vor Ort stellten die Polizeibeamten fest, dass eine 23-jährige Landshuterin gegen 19:15 Uhr den Einkaufswagen im Innenbereich des Supermarktes mit Waren im mittleren dreistelligen Eurobereich füllte und diesen über die Obstabteilung nach draußen schob. Dies konnte letztendlich durch die Mitarbeiter selbst verhindert werden.

Die Polizeiinspektion Landshut hat auf Grund des Diebstahls Ermittlungen eingeleitet.

502586247

Unfallfluchten im Stadtgebiet

LANDSHUT. Drei Fälle von Unfallflucht im Landshuter Stadtgebiet wurden der Polizeiinspektion Landshut am Dienstag, 06.02.2024 gemeldet.

Am Dienstagvormittag kam es gegen 08:00 Uhr zu einer Unfallflucht im Felix-Meindl-Weg 45. Hier fuhr ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer an den vor den Müllcontainern geparkten Mercedes eines 30-Jährigen aus dem Landkreis Landshut. Nach dem Unfall entfernte sich der Verursacher, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Es entstand ein Sachschaden vorne links in Höhe von circa 2.500 Euro.

Am Nachmittag gegen 14:00 Uhr ereignete sich in der Dr.-Schlittmeier-Straße 8 ebenfalls eine Unfallflucht. Hier stieß ein bislang Unbekannter gegen den geparkten Mercedes einer 24-jährigen Landshuterin, wodurch ein Schaden im Bereich des Hecks in Höhe von circa 3.000 Euro entstand. Auch hier kam der Verursacher seinen gesetzlichen Pflichten nicht nach. Eine Schadensregulierung war somit nicht möglich.

Im Zeitraum von 04.02.2024, 12:00 Uhr bis 05.02.2024, 20:30 Uhr fuhr ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer an den Gartenzaun in der Clara-Viebig-Straße 4 und verursachte einen Schaden in Höhe von circa 800 Euro. Im Anschluss flüchtete der Verursacher, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.

Die Polizei hat in allen drei Fällen Ermittlungen wegen des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet und bittet Zeugen, sich unter der 0871/9252-0 zu melden.

000966242     

000968240     

000989241    

Autofahrer unter Drogeneinfluss

LANDSHUT. Am späten Dienstagabend kontrollierten Beamte der Landshuter Polizei einen 34-jährigen Autofahrer und bemerkten dabei, dass dieser in seinem Zustand kein Fahrzeug führen durfte.

Der 34-jährige Pole wurde mit seinem Nissan gegen 22:10 Uhr in der Luitpoldstraße zur Kontrolle angehalten. Hierbei stellten die Polizisten fest, dass der Mann unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln stand. Nachdem er selbst zugab, Drogen konsumiert zu haben und ein Vortest schließlich den Verdacht bestätigte, musste sich Autofahrer einer Blutentnahme unterziehen und sein Auto stehen lassen. Die Polizei Landshut ermittelt nun gegen ihn wegen des Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.

2150500074243

Unfallverursacher nach Unfallflucht ermittelt

LANDSHUT. Weil er einen verursachten Schaden an einem anderen Auto nicht meldete, wird nun gegen einen 61-Jährigen strafrechtlich ermittelt.

Am Dienstag, 06.02.2024 parkte eine 34-Jährige ihr Auto ordnungsgemäß in der Mayergasse. Als sie gegen 19:20 Uhr zu ihrem Mercedes zurückkam, bemerkte sie einen Schaden an der Stoßstange. Der Sachschaden wird auf circa 500 Euro geschätzt.

Auf Grund der Umstände vor Ort konnte schnell ein 61-Jähriger aus Baden-Württemberg ermittelt werden, welcher für die Beschädigung verantwortlich war. Da dieser nach dem Unfall seinen gesetzlichen Pflichten nicht nachkam und sich vom Unfallort entfernte, leitete die Polizei gegen ihn ein Ermittlungsverfahren wegen des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort ein.

2150000030248

E-Scooter entwendet

LANDSHUT. Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls hat die Polizeiinspektion Landshut gegen Unbekannt eingeleitet. Wie der Polizei mitgeteilt wurde, entwendete der unbekannte Täter einen E-Scooter, welcher im Treppenhaus in der Inneren Münchener Straße 25 abgestellt und versperrt war. Die Polizei bittet nun Zeugen, die etwas gesehen haben, sich mit der Polizei Landshut unter der 0871/9252-0 in Verbindung zu setzen.

502573249

Unfallflucht mit Fahrschulauto

ERGOLDING, LKR. LANDSHUT. Am gestrigen Dienstag gegen 15:55 Uhr war eine Fahrschülerin mit ihrem Fahrschulauto auf der Industriestraße in Ergolding in Richtung der Rottenburger Straße unterwegs, wobei sie schließlich auf der Linksabbiegerspur stand. Zeitgleich fuhr ein bislang Unbekannter mit einem Lkw rechts an ihr vorbei und touchierte mit dessen Heck das Fahrschulauto. Es entstand dadurch ein Schaden in Höhe von circa 3.000 Euro. Im Anschluss entfernte sich der Verursacher von der Unfallörtlichkeit, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet und bittet Zeugen, sich unter der 0871/9252-0 zu melden.

000986244     

 Pressebericht vom 07.02.2024 Polizeiinspektion Landshut

Symbolbild © Bundespolizei

verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen