Samstag, Juni 22, 2024
spot_img
StartUmwelt / NaturschutzMitglieder der Naturschutzwacht neu bestellt

Mitglieder der Naturschutzwacht neu bestellt

Naturschutzwächter werden auf Zeit bestellt, in der Regel auf fünf Jahre.

Erfreulicherweise haben sich die schon erfahrenen Naturschutzwächter Jürgen Tauer und Hermann Schattenkirchner aus Plattling sofort bereiterklärt, eine weitere Amtsperiode dieses Ehrenamtes auszufüllen.

Landrat Bernd Sibler überreichte mit Freude die erneuten Ernennungsurkunden. Dabei hob er das besondere Engagement der verdienten Naturschutzwächter hervor, für die Naturschutz nicht nur in der Theorie und auf dem Papier steht, sondern die sich konkret und ständig dafür einsetzen.

Tauer ist mittlerweile 24 Jahre tätig und Schattenkirchner seit 2011 im Dienst ist. Beide sind zudem aktiv in der Abteilung Naturschutz der Wasserwacht Plattling.

Die Naturschutzwacht im Landkreis Deggendorf wurde 1977 gegründet und mit 12 ehrenamtlichen Naturschutzwächtern personell gut aufgestellt. Derzeit sind allerdings nur vier Personen aktiv im Rahmen der Naturschutzwacht im Landkreis Deggendorf tätig.

2022 wurde aufgrund einer neuen Naturschutzwächterin und der Verabschiedung von zwei Naturschutzwächtern im Jahr 2019 der Streifenbereich neu eingeteilt.

Übrig blieb die Betreuung eines sehr großen Bereiches im Landkreis Deggendorf. Die Herren Tauer und Schattenkirchner waren sofort bereit, dieses große Gebiet zusammen zu übernehmen. Bei ihrer Arbeit steht immer Besonnenheit und der Kontakt zu den Menschen, um über Naturschutz aufzuklären, an erster Stelle.

Bedarf an weiteren ehrenamtlichen Naturschutzwächterinnen und Naturschutzwächtern besteht weiterhin, insbesondere im Gebiet Deggendorf, Metten, Bernried, Offenberg und Grafling.

Unverbindliche Informationen zu dieser Aufgabe gibt gerne Martina

Obser in der Unteren Naturschutzbehörde am Landratsamt (ObserM@lra-deg.bayern.de, Tel. 0991/3100-255).

Foto: Landratsamt

Von links: Landrat Bernd Sibler, Hermann Schattenkirchner, Jürgen Tauer, Martina Obser und Sachgebietsleiterin Ulrike Bauer (beide von der Unteren Naturschutzbehörde

verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen