Dienstag, April 23, 2024
spot_img
StartPolizei / FeuerwehrMutmaßlicher sexueller Übergriff – Zeugenaufruf der Kriminalpolizei Landshut

Mutmaßlicher sexueller Übergriff – Zeugenaufruf der Kriminalpolizei Landshut

ABENSBERG, LKR. KELHEIM. AM Faschingsdienstag, 13.02.2024, soll es während des Abensberger Faschingstreibens zu einem sexuellen Übergriff auf eine 26-jährige Frau gekommen sein. Die Kripo Landshut bittet um Zeugenhinweise.

Dem Ergebnis der bisherigen Ermittlungen durch das Fachkommissariat der Kriminalpolizeiinspektion Landshut zufolge soll die Frau zunächst mit Bekannten auf dem Abensberger Fasching unterwegs gewesen sein. Im Laufe des Abends, ca. 30-60 Minuten vor der Tat, soll sie sich von der Gruppe entfernt haben und gegen 21:30 Uhr auf der sog. „Liebesinsel“ auf den unbekannten Mann gestoßen sein. 

Auf der „Liebesinsel“ soll sie der unbekannte Mann hinter einen Unterstand gezogen haben. Anschließend soll er ihr die Hose und Unterwäsche heruntergezogen und versucht haben, sie zu küssen. Die Frau konnte sich schließlich losreißen und zu ihren Begleiterinnen zurückkehren. Sie erlitt durch den Übergriff leichte Kratzer an der Hand und dem Oberschenkel.

Zeugenaufruf der Kripo Landshut

Zeugen, die gestern (13.02.2024) verdächtige Beobachtungen im Bereich der Max-Bronold-Straße/Münchener Straße auf Höhe der sog. „Liebesinsel“ gemacht, bzw. das Geschehen beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizeiinspektion Landshut, Tel. 0871/9252-0, oder jede andere Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. 

Der Mann soll etwa 175 cm groß gewesen sein und südländisches Aussehen gehabt haben. Nähere Details zur Beschreibung liegen derzeit nicht vor. 

14.02.2024, Polizeipräsidium Niederbayern

Symbolbild: © Bayerische Polizei

verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen