Dienstag, April 16, 2024
spot_img
StartPolizei / FeuerwehrNach Kontrolle im Zug Bargeld sichergestellt – Verdacht der Geldwäsche

Nach Kontrolle im Zug Bargeld sichergestellt – Verdacht der Geldwäsche

PASSAU. Bei einer Personenkontrolle am Dienstag (02.04.2024) gegen 11.45 Uhr in einem ICE am Bahnhof in Passau fanden Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Passau eine größere Menge Bargeld. Die Kripo ermittelt aufgrund des Verdachts der Geldwäsche.

Die Fahnder kontrollierten einen 35-jährigen rumänischen Fahrgast in einem ICE von Österreich nach Frankfurt. Im Verlauf der Personenkontrolle fanden die Beamten rund 50.000 Euro Bargeld in der mitgeführten Tasche des 35-Jährigen. Nachdem der Mann keine schlüssige Erklärung für die Herkunft des Bargeldes abgeben konnte, stellten die Beamten das Geld sicher.

Die Kriminalpolizeiinspektion Passau hat zusammen mit der Staatsanwaltschaft Passau die Ermittlungen aufgrund des Verdachts der Geldwäsche übernommen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 35-Jährige entlassen.

03.04.2024, Polizeipräsidium Niederbayern

Symbolbild © Bundespolizei

verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen