Mittwoch, April 17, 2024
spot_img
StartSoziales„Viel bewegen für die Heimat“

„Viel bewegen für die Heimat“

Landrat Sebastian Gruber überreicht Urkunden an drei kommunalpolitisch engagierte Persönlichkeiten aus dem Landkreis Freyung-Grafenau

Ein herzliches Dankeschön für das langjährige kommunalpolitische Engagement ging an drei Persönlichkeiten aus dem Landkreis Freyung-Grafenau: Renate Ruhland und Otto Christoph aus Freyung und Horst Jäger aus Schönberg. Sie alle haben sich für ihr langjähriges Wirken in der kommunalen Selbstverwaltung verdient gemacht. Der Staatsminister des Innern, für Sport und Integration, Joachim Herrmann, hat deshalb seinen Dank in Form einer Urkunde ausgesprochen. Stellvertretend übernahm Landrat Sebastian Gruber die Ehrung der verdienten Kommunalpolitiker. „Alle haben sich in ihrer langjährigen Tätigkeit als kommunale Mandatsträger in besonderer Weise um ihre Kommunen und den Landkreis Freyung-Grafenau verdient gemacht“, sagte Landrat Sebastian Gruber.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde im kleinen Sitzungssaal des Landratsamtes Freyung-Grafenau nahmen die drei Geehrten die Urkunden entgegen; in Begleitung der jeweiligen Bürgermeister. Auch einige Familienmitglieder waren mit dabei. Das kam nicht von ungefähr, spielt der Verbund von Familie und Ehrenamt doch eine wichtige Rolle. „Kommunalpolitiker wenden viel Zeit auf, um sich für die Heimat und die Menschen, die hier leben, aktiv einzusetzen. Einerseits in Präsenz zum Beispiel in den Gremien, andererseits in Form von Vorbereitungen und Gesprächen mit den Bürgern. Ein großer Dank geht auch an die Familie der Geehrten, denn sie begleitet und trägt das Ehrenamt mit“, so Sebastian Gruber wertschätzend. Die kommunale Ebene sei besonders wichtig, um viel für die Heimat zu bewegen. „Die Geehrten zeigen seit Jahrzehnten viel Engagement in der Kommunalpolitik. Sie gewährleisten Beständigkeit in den Gremien und treffen, gemeinsam mit vielen anderen engagierten Kommunalpolitikern, Entscheidungen zum Wohle der Bürger in unserer Region“, dankte Landrat Gruber.

Renate Ruhland ist seit 2002 Mitglied des Stadtrats in Freyung und seit 2008 Mitglied des Kreistags des Landkreises Freyung-Grafenau. Sie war maßgeblich an der positiven Entwicklung der Stadt Freyung beteiligt. Während ihrer Amtszeit als Stadträtin wirkte sie über viele Jahre in den verschiedensten Gremien mit. Über den Gemeindebereich hinaus engagiert sich Frau Ruhland auch auf Kreisebene im kommunalpolitischem Bereich. Im Kreistag war bzw. ist sie in diversen Ausschüssen vertreten. Wesentliche Projekte und wichtige Entscheidungen wurden von ihr als Kreisrätin und Mitglied in den Ausschüssen mitgetragen. Ein besonderes Augenmerk bei ihrer Arbeit legt Frau Ruhland vorrangig auf den kulturellen Bereich, der für eine erfolgreiche Regionalentwicklung von großer Bedeutung ist.

Otto Christoph engagiert sich seit 2002, also nunmehr bereits seit 21 Jahren als Mitglied im Stadtrat Freyung. Bereits fortlaufend seit 2002 wirkt er im Bau- und Umweltausschuss mit. 2002 bis 2008 war er Mitglied im Kindergartenausschuss St. Anna, von 2008 bis 2014 war er in den Verkehrs- und Stadtentwicklungsausschuss berufen. 2020 wurde er als Mitglied in den Festausschuss berufen, wo er das Amt des Vorsitzenden innehat. Wesentliche Projekte und wichtige Entscheidungen wurden von ihm als Stadtrat und Mitglied in den diversen
Ausschüssen mitgetragen. Aufgrund seines jahrzehntelangen, ehrenamtlichen Engagements bei der Feuerwehr Freyung ist ihm vor allen Dingen das Feuerwehrwesen und der Vereinsbereich ein großes Anliegen. Genauso engagiert ist er aber auch als Beauftragter für die Städtepartnerschaften Freyungs.

Horst Jäger engagiert sich seit 2004, also nunmehr bereits seit 19 Jahren, zum Wohle der Allgemeinheit als Mitglied im Marktgemeinderat Schönberg. Bereits seit 2004 ist er Mitglied im Grundstücks-, Bau und Umweltausschuss. Seit 2014 engagiert er sich als Mitglied im Finanzausschuss, sein besonderes Augenmerk gelten einem soliden Haushalt mit Augenmaß bei den Ausgaben und einer sparsamen und wirtschaftlichen Haushaltsführung. Jäger war maßgeblich an der positiven Entwicklung des Marktes Schönberg beteiligt. Seine
umfassenden Kenntnisse sichern ihm eine hohe Wertschätzung im Marktgemeinderat und in der Bevölkerung zu. Aufgrund seiner beruflichen Qualifikation besitzt Herr Jäger eine hohe Expertise für alle handwerklichen, baulichen und technischen Fragen. Dieses Wissen ist eine große Hilfe für viele Maßnahmen des Markts Schönberg.

Bildunterschrift:
Landrat Sebastian Gruber (auf dem Foto ganz links) übergab die Urkunden für das langjährige und verdienstvolle Wirken in der kommunalen Selbstverwaltung an drei Persönlichkeiten aus dem Landkreis Freyung-Grafenau: Renate Ruhland (3. v. rechts), Otto Christoph (5. v. rechts) und Horst Jäger (4. v. links). Dabei waren auch die jeweiligen Bürgermeister Heinz Lang (Freyung, 4. v. rechts, in Vertretung für Dr. Olaf Heinrich) und Martin Pichler (Schönberg, 3. v. links). Familienmitglieder der Geehrten haben die Feierstunde ebenfalls begleitet.

Foto: Landratsamt Freyung-Grafenau

verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen