Sonntag, Juli 14, 2024
spot_img
StartSozialesFörderkreis stiftet Spielhäuschen

Förderkreis stiftet Spielhäuschen

Spende für Großtagespflege am Klinikum 

Seit Herbst 2020 bietet das Klinikum Landshut für seine Mitarbeiter eine eigene Kinderbetreuung an. Mittlerweile sind es fast 20 Kinder im Krippen- und Kindergartenalter, die von mehreren Tagesmüttern betreut werden. Die beiden Gruppen können im Kindernest im Personalwohnheim des Klinikums spielen und toben. Außerdem stehen im Außenbereich zwei eigene Spielplätze zur Verfügung. Dafür hat der Förderkreis des Klinikums jüngst ein neues, hochwertiges Spielhäuschen gestiftet, zu dem auch eine separate Rutsche gehört. Bei einer Besichtigung dankte Vorstand André Naumann dem Förderkreis für die Spende: „Damit werden die Kinder unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter viel Freude haben.“ Jeden Tag spielen die Mädchen und Buben der Großtagespflege auf den Spielplätzen. Mit dem neuen Häuschen können sie ihre motorischen Fähigkeiten außerdem spielerisch weiterentwickeln.

Besonders schätzen die Eltern übrigens, dass an der Großtagespflege auch die Randzeiten abgedeckt werden. So wissen beispielsweise Pflegekräfte ihr Kind in guten Händen, wenn die Frühschicht um 6 Uhr morgens beginnt. Auch am Wochenende wird eine Betreuung angeboten. Der Bedarf an Betreuungsplätzen ist demnach groß. Aktuell werden die kleineren Kinder im „Storchennest“ betreut, die älteren in der „Storchenwiese“. Die Großtagespflege wurde 2020 von Oksana Wetzl, Beauftragte für Kinderbetreuung am Klinikum, in Kooperation mit ZAK e.V. Landshut aufgebaut.

Über den Förderkreis Klinikum Landshut e.V.

Der Förderkreis des Klinikums Landshut hat sich zum Ziel gesetzt, das Klinikum sowie seine Patientinnen und Patienten sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu unterstützen, vor allem bei Anschaffungen und Aktivitäten, die im Rahmen der Krankenhausfinanzierung nicht abgedeckt sind. So wurden über die Jahre Weiterbildungen für das Personal ermöglicht, patientiennahe Anschaffungen getätigt und das Klinikum sowie der Klinikgarten verschönert.  Außerdem werden Gesundheitsangebote für Mitarbeiter gefördert. Ein eigener Patientenservice mit ca. 30 Ehrenamtlichen steht bereit, um den Patienten den Klinikaufenthalt durch kleine nicht-medizinische Hilfeleistungen etwas angenehmer zu gestalten (Besorgungen, Gespräche, Spaziergänge etc.). Möglich machen das Spenden, Mitgliedsbeiträge und natürlich die rund 160 Mitglieder des Förderkreises unter dem Vorsitz von Gaby Sultanow. Der Förderkreis freut sich jederzeit über Unterstützung, zum Beispiel neue ehrenamtliche Mitglieder. Weitere Informationen über den Förderkreis gibt es online unter www.klinikum-landshut.de

Foto

Spende für die Kinder: v.l. Dr. Franz-Josef Knehler, Elke Hüls und Gaby Sultanow vom Förderkreis sowie Vorstand André Naumann.

Foto: Klinikum Landshut

verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen