Freitag, Februar 23, 2024
spot_img
StartPolizei / FeuerwehrBei Verkehrskontrolle mutmaßliche Schleusung aufgedeckt

Bei Verkehrskontrolle mutmaßliche Schleusung aufgedeckt

GEISENHAUSEN, LKR. LANDSHUT. Eine Streife der Vilsbiburger Polizei hat am Dienstag, 11.07.2023, gegen 16.00 Uhr, einen Kleintransporter mit Berliner Kennzeichen auf Höhe Geisenhausen einer Verkehrskontrolle unterzogen. 

Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass sich im Fahrzeug des 49-jährigen Fahrers noch zwei erwachsene Frauen im Alter von 51 und 37 Jahren sowie fünf Kinder im Alter zwischen fünf und 15 Jahren befanden. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen sind die aus Russland stammenden Personen von dem Fahrer ohne gültige Einreisedokumente, vermutlich im Raum Simbach a. Inn, nach Deutschland eingeschleust worden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die sieben Personen in eine Erstaufnahmeeinrichtung überstellt. Gegen den 49-Jährigen wird wegen des Verdachts des Einschleusens von Ausländern ermittelt.

12.07.2023, Polizeipräsidium Niederbayern

Symbolbild © Bundespolizei

verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen