Mittwoch, April 17, 2024
spot_img
StartKulturMuseenBreite Mehrheit im Stadtrat

Breite Mehrheit im Stadtrat

Daniel J. Schreiber übernimmt die Leitung der Städtischen Museen

Der 58-jährige Kunsthistoriker war zuletzt Direktor des Buchheim Museums – OB Putz sieht in der Personalentscheidung „einen weiteren Schritt in Richtung Neukonzeption der Museen“

Die Museen der Stadt Landshut stehen künftig unter der Leitung von Daniel J. Schreiber: Am Freitag sprach sich das Stadtratsplenum im nichtöffentlichen Teil der Sitzung mit überwältigender Mehrheit für den 58-jährigen Kunsthistoriker aus, der zuletzt rund 10 Jahre lang als Direktor die Geschicke des renommierten Buchheim-Museums der Phantasie in Bernried am Starnberger See gelenkt hatte. Schreiber wird damit offiziell die Nachfolge von Dr. Franz Niehoff antreten, der im Sommer 2022 in den Ruhestand getreten war. Seither hatte Dr. Thomas Stangier die Leitungsaufgaben interimistisch wahrgenommen; er wird künftig als Stellvertreter Schreibers fungieren.

Die Planstelle des Museumsleiters wurde Ende des Jahres 2023 intern und extern – auch überregional – von der Stadt ausgeschrieben. In einem mehrstufigen Auswahlverfahren hatte sich Schreiber, der neben einem erfolgreich absolvierten, einschlägigen Hochschulstudium auch über langjährige Berufs- und Leitungserfahrung verfügt, als der geeignetste Bewerber herauskristallisiert. Bereits am 15. Januar überzeugte er mit seinen Ansätzen und Ideen die Mitglieder des Bildungs- und Kultursenats sowie des Personalsenats. Diese hatten sich in einer gemeinsamen Sitzung jeweils mit klaren Mehrheiten für Schreiber als neuen Museumsleiter ausgesprochen und entsprechende Empfehlungsbeschlüsse gefasst, denen das Plenum nun gefolgt ist.

Oberbürgermeister Alexander Putz zeigte sich sehr erfreut über die fraktionsübergreifende Zustimmung für Schreiber. „Mit ihm bekommt die Stadt Landshut einen hochqualifizierten, auch überregional anerkannten Experten als Leiter ihrer Museen.“ Von den Qualitäten Schreibers konnte sich der Rathauschef im vergangenen Jahr übrigens selbst ein Bild machen: „Im Rahmen eines privaten Ausflugs habe ich im Sommer das Buchheim-Museum besucht. Ich war begeistert vom Konzept, mit dem es Herrn Schreiber gelungen ist, die Besucherzahlen des Buchheim-Museums in seiner zehnjährigen Amtszeit zu vervielfachen“, lobte Putz. „Durch seine Auswahl können wir einen weiteren Schritt in Richtung Neukonzeption der Städtischen Museen gehen.“

Mit den nun beschlossenen Personalbesetzungen – vor dem neuen Museumsleiter Daniel J. Schreiber war bereits Benedikt Schramm mit der Abteilungsleitung Kultur betraut worden – sei die von Oberbürgermeister Putz verfügte Neuorganisation des Kulturbereichs abgeschlossen, sagte Klaus Peißinger, der seit März 2023 das Referat für Allgemeine Verwaltung und Kultur leitet. „Ich freue mich auf die kommende Zusammenarbeit sowohl mit Herrn Schramm als auch mit Herrn Schreiber und bin nach wie vor davon überzeugt, dass wir durch die Schaffung einer eigenen Abteilung Kultur dem hohen Stellenwert der Kulturschaffenden in der Stadt Landshut durch personelle Verstärkung in der Verwaltung noch besser gerecht werden können.“

Foto: Stadt Landshut (Verwendung mit Quellenangabe honorarfrei möglich)

Bildtext: Oberbürgermeister Alexander Putz (rechts) und Klaus Peißinger (links), Leiter des Referats für Allgemeine Verwaltung und Kultur, freuen sich auf die Zusammenarbeit mit dem designierten neuen Leiter der Städtischen Museen, Daniel J. Schreiber (Mitte).

verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen