Dienstag, April 23, 2024
spot_img
StartPolizei / FeuerwehrPakete unterschlagen – Ermittlungsverfahren eingeleitet

Pakete unterschlagen – Ermittlungsverfahren eingeleitet

STRAUBING. Bei einem Paketzusteller konnten hochwertige Gegenstände aufgefunden werden, ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Unterschlagung wurde eingeleitet.

Am 21.02.2024, gegen 08:00 Uhr, wurde die Polizeiinspektion Straubing von einem Mitarbeiter eines Paketzentrums im Sachsenring darüber informiert, dass ein 39-jähriger Paketzusteller verdächtigt wird, Pakete zu unterschlagen. Der 39-Jährige mit Wohnsitz in Regensburg wurde einer polizeilichen Kontrolle unterzogen, dabei konnte ein originalverpacktes, hochwertiges Mobiltelefon aufgefunden werden. Außerdem konnten bei einer Wohnungsdurchsuchung neuwertige Gegenstände, darunter hochwertige kosmetische Erzeugnisse, sichergestellt werden. Der Wert der aufgefundenen Gegenstände, für die der 39-Jährige keinen Eigentumsnachweis vorweisen konnte, liegt im hohen dreistelligen Bereich.

Die Polizeiinspektion Straubing hat in Zusammenarbeit mit der sachleitenden Staatsanwaltschaft Regensburg – Zweigstelle Straubing ein Ermittlungsverfahren gegen den 39-Jährigen wegen des Verdachts der Unterschlagung eingeleitet.

Polizeiinspektion Straubing – Pressebericht vom 23.02.2024 – Nachtrag

Bild: Bundespolizeidirektion München

verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen