Mittwoch, Februar 21, 2024
spot_img
StartPolizei / FeuerwehrBetrug im mittleren 5-stelligen Bereich nach Gewinnspiel

Betrug im mittleren 5-stelligen Bereich nach Gewinnspiel

KUMHAUSEN, LKR. LANDSHUT. Einen hohen Schaden erlitt ein 65-Jähriger aus Kumhausen nach einem vermeintlichen Gewinnspiel. Nach den Angaben des Geschädigten hatte dieser an einem Gewinnspiel teilgenommen, bei dem er seine persönlichen Daten angeben musste. Kurz danach erhielt er mehrere Rechnungen und Mahnbescheide eines Gerichts sowie einer Rechtsanwaltkanzlei. Diesen Forderungen kam der 65-Jährige nach und überwies seit Februar fast 40000,- Euro an die Betrüger nach Griechenland. Als er zuletzt fast 9000,- Euro überweisen wollte, wurde ein Bankangestellter misstrauisch und verhinderte dies. Die Polizei ermittelt wegen Betrugs.

Taschendiebstahl in Supermarkt

NIEDERAICHBACH, LKR. LANDSHUT. Ein bislang unbekannter Täter hat am Montag, 16.10.23, zwischen 10:20 Uhr und 10:45 Uhr, in die Tasche einer 95-Jährigen gegriffen und daraus ihre Geldbörse geklaut. Der Diebstahl ereignete sich in einem Supermarkt im Luitpoldpark. Der Rentnerin entstand ein Schaden von fast 200,- Euro. Hinweise bitte an die Polizei unter 0871/9252-0.

Polizei bringt Hund zum Tierarzt

ERGOLDING, LKR. LANDSHUT. Am Montag, 16.10.2023, erhielt die Polizei gegen 20:30 Uhr die Mitteilung über einen herrenlosen Hund in der Alten Regensburger Straße. Die Beamten konnten den Hund daraufhin unter einem geparkten Fahrzeug feststellen. Da er augenscheinlich verletzt wirkte, brachten die Beamten den Hund zu einem Tierarzt. Der erkannte den Hund und damit den Halter. Die Auslesung des Chips bestätigte dies. Somit konnte der Eigentümer verständigt werden, der den Hund wenig später auf der Dienststelle abholte. Verletzt war der Hund nicht, er hatte tatsächlich einen Gehfehler von Geburt an.

Hausnotruf alarmiert Rettungskräfte

NIEDERAICHBACH, LKR. LANDSHUT. Mit seinem Hausnotruf alarmierte am Montag, 16.10.23, gegen 20:15 Uhr ein 88-jähriger Rentner aus Niederaichbach die Rettungskräfte, nachdem er in seiner Wohnung in der Isarstraße gestürzt war. Da er selbst die Wohnungstüre nicht öffnen konnte, wurde diese durch die Feuerwehr geöffnet. Der 88-Jährige hatte eine Kopfwunde und wurde durch den Rettungsdienst versorgt.

Pressebericht vom 17.10.2023 Polizeiinspektion Landshut

Bild von mohamed Hassan auf Pixabay

verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen