Freitag, Juni 21, 2024
spot_img
StartSozialesEhrungen im feierlichen Rahmen der Ortsversammlung bei den Maltesern Landshut

Ehrungen im feierlichen Rahmen der Ortsversammlung bei den Maltesern Landshut

Im Rahmen ihrer Ortsversammlung haben die Malteser einige Personen geehrt, die sich im vergangenen Jahr besonders für den Hilfsdienst eingesetzt haben.

 Eine große Freude war es, dass der langjährige Bezirksbeauftragte Freiherr Joseph von der Heydte für sein Wirken durch den Diözesanleiter Julius Alexander Past mit der Malteser-Verdienstplakette in Gold ausgezeichnet wurde:

„Der Präsident des Malteser Ordnens, Prinz Lobkowicz hat mich gebeten, Ihnen heute für Ihre langjährigen und besonders segensreichen Verdienste in seinem Namen, als Präsident der Deutschen Ordensassoziation also,

die Malteser-Verdienstplakette in Gold zu überreichen, gemeinsam mit der Ehrenurkunde Ihres 40-jährigen Wirkens für den Malteser Hilfsdienst.

Das tue ich mit großer Freude und gratuliere Ihnen im Namen aller Anwesenden von ganzem Herzen.“

Von der Heydte ist im Malteser Hilfsdienst im gesamten deutschsprachigen Raum bekannt, weil er die Kranken- und Behindertenwallfahrt nach Altötting initiiert hat.

Die Schirmherrin des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes und wichtige Botschafterin des Herzenswunsch-Krankenwagen MdL Ruth Müller (SPD) erhielt für ihre großartige Unterstützung der Malteser-Arbeit die Verdienst-Plakette in Silber.

Diözesanleiter Julius Alexander Past bedankte sich in seiner Laudatio für ihr Engagement: „Neben Ihren vielfältigen Aufgaben und terminlichen Verpflichtungen als Abgeordnete finden Sie immer die Zeit, sich mit ganzer Kraft und vor allem mit ganzem Herzen für die Malteser einzusetzen. Ihre hingebungsvolle Zuwendung im Bereich Kinder- und Jugendhospiz sucht seinesgleichen. Hier und in vielen anderen Bereichen geben Sie ein wunderbares und ganz ausgezeichnetes Vorbild ab, spornen an, ermutigen und schenken eben christliche Hoffnung. Ich erwähne gerne Ihre Schirmherrschaft, Sie wissen sich seit langer Zeit dem achtspitzigen Malteserkreuz verbunden und verpflichtet. Danke dafür.“

Auch die Stadtbeauftragte der Malteser Patricia Steinberger und Dienststellenleiterin Alexandra Beischl, erhielten aus der Hand des Diözesanleiters eine Dankurkunde für ihr Engagement.

Bild: Malteser Hilfsdienst

verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen