Mittwoch, April 17, 2024
spot_img
StartKulturEvents„Africa calls Europe“

„Africa calls Europe“

Das Blockflötenquartett „i Flautisti“ lädt zu einer musikalischen Reise

Vom Mittelalter bis zur Gegenwart, von Afrika bis zum Balkan – „i Flautisti“ präsentieren am Samstag, 16. März, um 16 Uhr in der Städtischen Musikschule im Rahmen des Fachtags für Blockflöte in ihrem Programm „Africa calls Europe“ Musikstücke aus unterschiedlichen Teilen der Welt. Zeitgenössische Kompositionen von verschiedenen Kontinenten und verschiedener Stile vereinen sich mit den Rhythmen der Volksmusik.

Immer im Gepäck des Ensembles: 40 Instrumente, von der 20 Zentimeter kleinen Sopranino bis zur zwei Meter großen Subbassblockflöte, Consort-Instrumente für Renaissance Musik, sowohl eckig als auch rund. Das Blockflötenquartett „i Flautisti“ wurde 2009 am Royal College of Music in London gegründet. Jitka Konecna (Tschechien), Ilona Veselovska (Tschechien), Monika Wimberger Devata (Deutschland) und Doris Kitzmantel (Österreich) bringen mit Kreativität ihrem Publikum das vielfältige Repertoire eines Blockflötenquartetts nahe.

Neben der intensiven Auseinandersetzung mit der Musik der Renaissance und des Barocks, legt das Ensemble „i Flautisti“ einen Schwerpunkt auf zeitgenössische Musik. Durch die Zusammenarbeit mit Komponisten trägt das Blockflötenquartett zu sämtlichen neuen Kammermusikwerken in der Blockflötenliteratur bei.

Engagements führten das Ensemble zu Festivals in Großbritannien, Deutschland, Tschechien, der Schweiz und. „i Flaustisti“ gastierte mehrmals als „ensemble in residence“ beim Leamington Music Festival.

Die Musikerinnen und Pädagoginnen veranstalten gemeinsam mit „Arts First“ Konzerte für und mit Kindern in London. Regelmäßig geben sie Meisterkurse in Tschechien und sind zu Gast an den Universitäten in Teplice, Prag und Olomouc. Auf der ersten CD „Sound Clouds“ werden Auftragswerke des Ensembles mit Musik der Renaissance gegenüberstellt. 2019 feierte „i Flautisti“ das zehnjährige Jubiläum mit zahlreichen Konzerten und Meisterkursen. Die neue CD „Douce Dame Jolie“, ausgezeichnet mit dem „Bank Austria crowdfunding“-Kunstpreis, erschien unter anderem mit Kompositionen, die dem Ensemble gewidmet sind.

Foto: Stadt Landshut (Verwendung mit Quellenangabe honorarfrei möglich)

Bildtext: Das Blockflötenquartett „i Flautisti“ präsentiert in seinem Programm „Africa calls Europe“ Musikstücke aus unterschiedlichen Teilen der Welt (von links): Ilona Veselovska, Monika Wimberger Devata, Doris Kitzmantel und Jitka Konecna.

verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen