Samstag, Juni 22, 2024
spot_img
StartNiederbayernLandshutDie Freundschaft geht in die nächste Runde

Die Freundschaft geht in die nächste Runde

Bezirk Niederbayern unterzeichnet Urkunde zur weiteren Partnerschaft mit dem Département de l’Oise

Mit großer Herzlichkeit hat der Bezirk Niederbayern eine Delegation aus der Partnerregion in Frankreich, dem Département de l’Oise, aufgenommen. Die zehn Gäste, darunter auch Präsidentin Nadège Lefebvre, tauchten ein Wochenende lang tief ins mittelalterliche Leben der Landshuter Hochzeit ein. Bei einem Festakt unterzeichnete Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich zusammen mit Lefebvre eine Urkunde, die die weitere Freundschaft zwischen den beiden Regionen besiegelt. Mit dabei waren auch die ehemaligen Bezirksräte Willi Killinger und Hans Danner und der frühere Bezirkstagspräsident Manfred Hölzlein, die die Partnerschaft mitgeprägt haben.

Ritterspiele und Hochzeitszug, eine Stadtführung und ein Besuch beim Künstlerehepaar Michaela und Florian Geissler: Das Programm, das der Bezirk Niederbayern für die Gäste aus Frankreich ausgearbeitet hatte, war dicht und bunt. Bereits im Oktober war eine Delegation aus Niederbayern ins Département de l’Oise gereist, allen voran die Bezirksräte Martina Hammerl und Markus Scheuermann. So war das Wiedersehen überaus freudig. Präsidentin Nadège Lefebvre wurde unter anderem von den Bezirksräten Gillian Roux und Eric de Valroger begleitet.

Auch Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich nahm sich am Samstag viel Zeit für die Freunde aus Frankreich. Beim Festakt im Hotel zur Sonne erinnerte er an die Anfänge der Partnerschaft vor 32 Jahren, ging auf rege Schul- und Kommunalpartnerschaften ein und äußerte den Wunsch, die Freundschaft möge weiter mit Leben gefüllt werden. „Die Partnerschaft trägt nicht zuletzt zum Frieden in Europa bei“, sagte er.

Dies unterstrich auch die Präsidentin des Département de l’Oise, Nadège Lefebvre. Sie erklärte, es sei ihr deshalb trotz vollen Terminkalenders sehr wichtig gewesen, persönlich beim Austausch dabei zu sein. Partnerschaften wie diese seien in schwierigen Zeiten in Europa bedeutsamer denn je. Die französische Generalkonsulin in München, Corinne Pereira da Silva, war ebenfalls beim Festakt zu Gast und erinnerte an das Jubiläum 60 Jahre Elysée-Vertrag in diesem Jahr und wünschte sich, man möge schon bei der Jugend mit den deutsch-französischen Beziehungen beginnen.

Heinrich dankte besonders auch dem früheren Bezirkstagspräsidenten Manfred Hölzlein und den ehemaligen Bezirksräten Willi Killinger und Hans Danner, die viel in die deutsch-französische Freundschaft investiert haben. Es gab viel gemeinsamen Gesprächsstoff, und eine Gegeneinladung der französischen Freunde für das kommende Jahr ist bereits ausgesprochen. Als Zeichen der Verbundenheit brachte die Präsidentin ein ganz besonderes Souvenir mit nach Hause: Sie kaufte beim Atelierbesuch eine Skulptur, die in Beauvais eine neue Heimat finden wird. Vor der Rückkehr nach Frankreich gab es für die französischen Freunde ein Wiedersehen mit dem Geschenk, das die Niederbayern im vergangenen Jahr anlässlich des 30. Geburtstags der Freundschaft zwischen Niederbayern und dem Département de l’Oise erhalten haben: Das Keramikkunstwerk hat in der Bezirksverwaltung einen ehrenvollen Platz erhalten.

Foto: Bezirk Niederbayern

Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich und die Präsidentin des französischen Départements de l’Oise Nadège Lefebvre (vorne) unterzeichneten den Fortbestand der Partnerschaft. Darüber freuen sich, hinten von links die französische Generalkonsulin Corinne Pereira da Silva und die deutschen und französischen Bezirksräte Margret Tuchen, Martina Hammerl, Gillian Roux, Markus Scheuermann und Eric de Valroger.

verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen