Freitag, Juni 14, 2024
spot_img
StartPolizei / FeuerwehrMotorradfahrer gerät in Gegenverkehr und verunglückt tödlich

Motorradfahrer gerät in Gegenverkehr und verunglückt tödlich

BAD ABBACH, LKR. KELHEIM. Am Samstag, 27.04.2024, gegen 20:10 Uhr, wurde die Polizeiinspektion Kelheim über einen Verkehrsunfall auf der B16 auf Höhe Bad Abbach informiert. Noch vor Beginn des dreispurigen Ausbaus der B16 geriet ein 46-jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Regensburg, welcher die B16 in Fahrtrichtung Regensburg befuhr, in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem Pkw. 

Der 36-jährige Pkw-Führer aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach und der im Auto befindliche Sohn wurden hierbei leicht verletzt und in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Der Motorradfahrer erlag trotz sofort eingeleiteter Erste-Hilfe-Maßnahmen noch am Unfallort seinen Verletzungen. Ersten Erkenntnissen zufolge geriet der Motorradfahrer in den Gegenverkehr. Für die genaue Klärung des Unfallhergangs wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft ein Gutachter zur Unfallstelle beordert. Hierzu wurden beide Fahrzeuge sichergestellt und durch ein Abschleppunternehmen abgeschleppt. An der Unfallstelle entstand Gesamtschaden im unteren fünfstelligen Bereich. Der Verkehr wurde durch die Feuerwehren Bad Abbach und Lengfeld umgeleitet.

An der Unfallstelle waren eine Vielzahl von Rettungskräften, mehrere Rettungswägen, Notarzt, Rettungshubschrauber und das Kriseninterventionsteam „Mona“ eingesetzt. 

Die B16 war an der Unfallstelle von 20:10 Uhr bis 03:15 Uhr komplett gesperrt. Die Straßenmeisterei Abensberg kümmerte sich als Straßenbaulastträger in Zusammenarbeit mit den Feuerwehrkräften um die Fahrbahnreinigung und Beschilderung der Unfallstelle.

29.04.2024, Polizeipräsidium Niederbayern

Symbolbild von Rico Löb auf Pixabay

verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen