Freitag, Juni 14, 2024
spot_img
StartPolizei / FeuerwehrVersuchtes Tötungsdelikt mit einer Schusswaffe – 2. Nachtragsmeldung

Versuchtes Tötungsdelikt mit einer Schusswaffe – 2. Nachtragsmeldung

BODENMAIS, LKR. REGEN. Am Montagmorgen (29.04.2024) gegen 08.06 Uhr kam es in Bodenmais auf dem Parkplatz eines Seniorenheims in der Kötztinger Straße zu einem versuchten Tötungsdelikt.

Bezugsmeldungen:

Die Bayerische Polizei – Niederbayern: Versuchtes Tötungsdelikt mit einer Schusswaffe

Die Bayerische Polizei – Niederbayern: Versuchtes Tötungsdelikt mit einer Schusswaffe – 1. Nachtragsmeldung

Die 47-jährige Geschädigte befindet sich aktuell nicht mehr in Lebensgefahr – aber weiterhin in stationärer Behandlung.

Die Arbeitsstätte des 61-jährigen Selbstständigen aus Arnbruck wurde mit Unterstützung der Technischen Sondergruppe des Bayerischen Landeskriminalamtes durchsucht. Dabei konnten weitere Schusswaffen sichergestellt werden. Ob es sich bei den Schusswaffen um betriebsbereite oder unbrauchbare Waffen handelt, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht festzustellen. Ersten Ermittlungsergebnissen nach war der Tatverdächtige nicht im Besitz einer waffenrechtlichen Erlaubnis.

Der Leichnam des 61-Jährigen wird rechtsmedizinisch untersucht.

Das Motiv und die genaueren Hintergründe der Tat sind weiterhin unklar. Zum aktuellen Zeitpunkt ist allerdings davon auszugehen ist, dass die Tat in Zusammenhang mit der vergangenen privaten Beziehung zwischen den beiden steht.

29.04.2024, Polizeipräsidium Niederbayern

Symbolbild: © Bayerische Polizei

verwandter Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -
Musik Kamhuber Landshut

aktuelle Beiträge

aktuelle Kommentare

Cookie-Einstellungen